Federal Minister Peter Altmaier speaks with citizens' initiatives about the network expansion and the energy transition

Federal Minister Peter Altmaier speaks with citizens' initiatives about the network expansion and the energy transition

© BMWi/Andreas Mertens

Citizens’ initiatives are coming to Berlin today to discuss the expansion of the power grid and the energy transition with Minister Altmaier.

Federal Minister Altmaier said: “I am glad that citizens’ initiatives from all around Germany have accepted my invitation to come to Berlin and talk with me about how they are affected locally by grid expansion and what specific contributions they can make to grid expansion and the energy transition. Our energy transition is being driven forward by a wide range of stakeholders, and requires the committed involvement of a large number of citizens. I therefore greatly welcome the citizens’ initiatives’ interest in and constructive ideas about grid expansion. The energy transition can only succeed if local citizens are also on board.”

Minister Altmaier has already been placing a special emphasis on the dialogue with the public during his tours relating to the expansion of the power grid which took him to North Rhine-Westphalia and Lower Saxony in August and to Thuringia and Bavaria in November. He is continuing the dialogue-based expansion of the power grid in today’s meeting.

Further public dialogue formats about the energy transition and grid expansion are currently in preparation. Minister Altmaier plans to visit Hesse to discuss the power grid expansion in early 2019.

Peter Altmaier reçoit des collectifs de citoyens pour parler du développement du réseau électriqueBürgerinitiativen zum Netzausbau kommen heute nach Berlin, um mit Bundesminister Peter Altmaier über den Netzausbau und die Energiewende zu sprechen.

Bundesminister Altmaier: „Ich freue mich, dass Bürgerinitiativen aus ganz unterschiedlichen Regionen unseres Landes meiner Einladung nach Berlin gefolgt sind und mit mir heute besprechen, wie sie vom Netzausbau vor Ort betroffen sind und welche konkreten Beiträge für den Netzausbau und die Energiewende sie haben. Unsere Energiewende lebt davon, dass sie von vielen Schultern getragen und durch das Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger weiter vorangebracht wird. Das Interesse und die konstruktiven Hinweise der Bürgerinitiativen zum Netzausbau begrüße ich daher sehr. Die Energiewende kann nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort gelingen.“

Bundesminister Altmaier hat bereits bei seinen Netzausbaureisen, die ihn im August nach Nordrhein-Westfalen und Niedersachen und im November nach Thüringen und Bayern geführt haben, besonderes Augenmerk auf den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern gelegt. Mit dem heutigen Gespräch setzt er den dialogorientierten Netzausbau fort.

Weitere Dialogformate mit Bürgerinnen und Bürgern zur Energiewende und zum Netzausbau werden derzeit vorbereitet. Eine weitere Netzreise von Bundesminister Altmaier nach Hessen ist für Anfang 2019 geplant.