Logo Kultur- und Kreativpiloten Deutschland; Quelle: u-institut

© u-institut

Mit mehr als einer Million Erwerbstätigen, über 256.000 Unternehmen und über 168 Milliarden Euro Umsatz trägt die Kultur- und Kreativwirtschaft erheblich zum Wohlstand und Wachstum unserer Gesellschaft bei. Gleichzeitig gilt die Branche als Innovationstreiber für die Gesamtwirtschaft. Um das schöpferische Potenzial von Kulturschaffenden und Kreativen für Wirtschaft und Gesellschaft sichtbar zu machen, hat die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung den Titel "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" ausgelobt.

Der Wettbewerb: Ab jetzt bis zum 16. August 2020 bewerben

Auch 2020 werden wieder 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft ausgezeichnet. Gesucht werden einfallsreiche Köpfe, die Kunst, Kultur und Kreativität mit unternehmerischem Denken verknüpfen. Eine Fachjury wählt diejenigen Bewerberinnen und Bewerber aus, die in Sachen Innovation und Markttauglichkeit mit den stärksten Ideen aufwarten.

Die insgesamt 32 Titelträger eines Jahrgangs erhalten neben der Auszeichnung der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung:

  • Workshops zu marktrelevanten Themen, die in keinem Ratgeber stehen
  • Aufnahme in ein bundesweites Netzwerk aus kreativen Unternehmern
  • Begleitung durch ein Mentoringprogramm
  • Bundesweite Aufmerksamkeit in den Medien

Für die diesjährige Wettbewerbsrunde können sich potenzielle Kultur- und Kreativpiloten noch bis 16. August 2020 bewerben. Mehr dazu finden Sie hier.

Die Preisträger 2019

Am 12. November 2019 wurden die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2019 bekannt gegeben. Die preisgekrönten Projekte zeichnen sich durch ihre kluge Auseinandersetzung mit der Gegenwart und ihren visionären Blick für die Zukunft aus. So entstanden innovative Geschäftsmodelle, die sich für kulturelle Vielfalt, Female Empowerment und nachhaltige Wirtschaft einsetzen und kreative Lösungen anbieten. Dazu zählen beispielsweise ein Online-Shop für Spielsachen, die nicht den gängigen Klischees entsprechen, ein innovatives Beteiligungsformat zur Gestaltung der Dorfgemeinschaft von morgen und eine Kunstgalerie, in der Frauen gleichstellungspolitische Themen neu entdecken. Um die ausgezeichneten Unternehmen zu professionalisieren, zu vernetzen und einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, werden sie ein Jahr lang ein individuelles Training mit Mentoring und Workshops erhalten.

In den vergangenen neun Jahren wurden bereits 288 Kreativunternehmen mit dem Titel „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ ausgezeichnet. Alle Titelträger, auch die der vergangenen Jahre, sowie weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

Die Organisatoren

Das Programm "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" wird organisiert und durchgeführt vom u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. (Institut an der Hochschule Bremen). Gefördert wird das Programm von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung, ein gemeinsames Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).