Logo des Wettbewerbs Aktiv für Demokratie und Toleranz 2017; Quelle: Bündnis für Demokratie und Toleranz

© Bündnis für Demokratie und Toleranz

Das von der Bunderegierung gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) schreibt jedes Jahr im Juli den Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" aus. Der Wettbewerb unterstützt erfolgreiche zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung und soll Einzelpersonen oder Gruppen würdigen, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative Weise mit Leben füllen. Ziel des Wettbewerbs "Aktiv für Demokratie und Toleranz" ist, die Vielfalt von Projekten und Initiativen zu zeigen und zur Nachahmung anzuregen.

Projekte mit Vorbildcharakter gesucht!

Gesucht werden vorbildliche und nachahmbare zivilgesellschaftliche Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet, die bereits durchgeführt wurden und sich in den Themenfeldern des BfDT bewegen: Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus, Antisemitismus. Im Wettbewerb 2017 wurden vor allem Projekte gesucht, die sich einsetzen

  • für die Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts, einschließlich der Förderung von Vielfalt und Teilhabe im kommunalen Raum,
  • für Radikalisierungsprävention, beispielsweise gegen Islamismus und Salafismus,
  • gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, zum Beispiel gegen Antiziganismus, Rassismus, Muslimenfeindlichkeit, Homosexuellenfeindlichkeit,
  • gegen Antisemitismus,
  • gegen Sexismus.

Der Kreativität sind dabei grundsätzlich keine Grenzen gesetzt. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden mit Geldpreisen im Wert von 2.000 bis 5.000 Euro im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung ausgezeichnet und profitieren von einer verstärkten Präsenz in der Öffentlichkeit.

Bis zum 23. September 2018 hatten Projekte und Initiativen die Gelegenheit, sich beim Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2018 zu bewerben. Insgesamt 268 Bewerbungen haben die Geschäftsstelle bis zum Einsendeschluss erreicht. Mehr Informationen zu den Preisträgern finden Sie hier.