Veranstaltung - Energiewende

Berlin Energy Transition Dialogue 2018 “Towards a global Energiewende”

Einleitung

  • 17.04.2018 - 18.04.2018

  • Auswärtiges Amt, Berlin Berlin

Logo Berlin Energy Transition Dialogue

Die globale Energiewende birgt große Chancen für die deutsche Industrie mit ihren erprobten Produkten, Infrastruktur- und Systemlösungen sowie Dienstleistungen rund um die moderne Energiewirtschaft.

Bei der Energiekonferenz „Berlin Energy Transition Dialogue 2018“ hat die Bundesregierung deshalb Entscheiderinnen und Entscheider der Energie- und Außenpolitik mit Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammengebracht, um die intelligente Transformation des globalen Energiesystems voranzubringen. Im direkten Austausch wurden die Erfolgsmodelle der Energiewende diskutiert und konkrete Lösungen vorgestellt, die sich bereits in der Praxis bewähren.

Auf Einladung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland kamen Ministerinnen, Minister und hochrangige Delegationen aus der ganzen Welt mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen, um Strategien für eine intelligente Transformation des Energiesystems, des Verkehrssektors und der Wärmeversorgung zu entwickeln. Insgesamt wurden rund zweitausend Gäste aus mehr als neunzig Ländern erwartet.

Auch dieses Jahr wurden wieder sechs herausragende internationale Start-ups und ihre innovativen Geschäftsmodelle für den Klimaschutz aus 18 Finalisten prämiert.

Der Berlin Energy Transition Dialogue wird von der Bundesregierung gemeinsam mit dem Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW), dem Beratungsunternehmen eclareon sowie der Deutschen Energie Agentur (dena) veranstaltet. Mit seinem Rahmenprogramm bildet er den Kern der Berlin Energy Week vom 16. bis 20. April 2018, die dieses Jahr durch das Tech Festival der Start Up Energy Transition (SET) Initiative, die Energie-Blockchain-Konferenz EventHorizon und das Urban Energy Forum ergänzt wird.

Auf der Konferenz sprachen unter anderem:

  • Der Bundesminister des Auswärtigen, Heiko Maas
  • Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier
  • Die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Svenja Schulze
  • Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gerd Müller
  • Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Kommissar für die Energieunion, Maroš Šefčovič
  • Der Generaldirektor der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA), Adnan Amin
  • Der Executive Direktor der Internationalen Energie Agentur (IEA), Fatih Birol
  • Die CEO des Startups Bakulu Power, Lucia Bakulumpagi-Wamala
  • Ministerinnen und Minister weiterer Staaten
  • CEOs internationaler Konzerne und Investoren internationaler Anlagegesellschaften

Das aktuelle Programm der Konferenz sowie das Begleitprogramm finden Sie auf www.energiewende2018.com.

Auf twitter konnten Sie sich mit dem Hashtag #betd2018 und Fragen und Kommentaren @greensofa_betd beteiligen. Die Konferenzsprache war Englisch.

Die unvermeidbaren CO2-Emissionen dieses klimafreundlichen Events wurden durch die atmosfair gGmbH mittels gemäß UN- und Gold Standard-Regularien zertifizierten Klimaschutzprojekten ausgeglichen.

Pressekontakt:
presse@energiewende2018.com
Pressestelle Berlin Energy Transition Dialogue
c/o Bundesverband Solarwirtschaft e.V.
Lietzenburger Straße 53, 10719 Berlin

Termin:
17.04.2018 – 18.04.2018

Ort:
Auswärtiges Amt
Unterwasserstraße 10
10117 Berlin