Veranstaltung -

Smart Data - Deutschland und Europa auf dem Weg zu einer digitalen Datenökonomie

Einleitung

  • 22.04.2015

  • BMWi Konferenzzentrum Berlin

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veranstaltete gemeinsam mit der Europäischen Kommission am 22. April 2015 in Berlin die Konferenz "Smart Data - Deutschland und Europa auf dem Weg zu einer digitalen Datenökonomie". Impulsvorträge und Talkrunden mit Akteuren aus dem Smart Data Technologieprogramm des BMWi gaben erstmals Einblick in die spannende Projektvielfalt. Es wurden neue Innovationspotenziale, zukünftiger Forschungsbedarf und europäische Perspektiven einer digitalen Datenökonomie diskutiert. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war das deutsch-europäische Abschlusspanel.

Es diskutierten Günther H. Oettinger, EU Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Prof. Dr. Gesche Joost, Digital Champion Germany, Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer (Präsident, Gesellschaft für Informatik e.V.), Dr. Matthias Behrens (Mitglied des Präsidiums; VOICE e.V.), Dr. Klaus Irion (Leiter Technologie und Forschung, Karl Storz GmbH), Dr. Oliver Riedel (Leiter Planungssteuerung/Informationsprozesse, AUDI AG), Dr. Andreas Goerdeler (Leiter Informationsgesellschaft/Medien, BMWi) und weitere interessante Gäste.

Im Fokus der Konferenz standen Schwerpunkte der wirtschaftlichen Nutzung von Daten, wie:

  • Leuchtturmprojekte in Industrie, Energie, Mobilität, Gesundheit;
  • wirtschaftliche Potenziale im Mittelstand durch Smart Data;
  • unternehmensübergreifender Datenaustausch in vernetzten Wirtschaftsverbünden;
  • neue Innovationsprozesse aus offenen Datenquellen;
  • technologische Vorteile aus hochskalierbaren Datenmanagementsystemen und Analytikfähigkeiten.

Weiterführende Informationen