Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sucht demnächst am Dienstort Berlin

eine(n) Referentin/ Referenten (w/ m /d)

für eine befristete Beschäftigung (max. 2 Jahre) im Referat V D 3 - Nordafrika, Naher und Mittlerer Osten.

Das Aufgabengebiet des Referats V D 3 umfasst den wirtschaftspolitischen Dialog, die Förderung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen sowie die Beobachtung wirtschaftlicher Entwicklungen in den Ländern Nordafrikas und des Nahen und Mittleren Ostens. Dies umfasst - mit unterschiedlicher Bearbeitungsintensität - die Länder Ägypten, Afghanistan, Algerien, Bahrain, Irak, Iran, Israel, Jemen, Jordanien, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Oman, Palästinensische Gebiete, Saudi-Arabien, Syrien, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate. Deutliche Schwerpunkte der Tätigkeit liegen in den Golfstaaten sowie in Nordafrika. Unverzichtbar ist Interesse an außenpolitischen Themen, die in der beschriebenen Region stets mitzudenken sind, sowie ein politisches Gespür in einem nicht immer einfachen, aber ungleich spannenden Aufgabengebiet.

Das Anforderungsprofil:

  • Volljurist/in mit überdurchschnittlichen Ergebnissen in beiden Staatsexamen (mindestens ein Examen mit der Note vollbefriedigend und ein Examen mit der Note befriedigend).
  • Interesse an der Region sowie den Themen Außenwirtschaftsförderung, Handelspolitik, Außenwirtschaftspolitik.
  • Gute organisatorische und analytische Fähigkeiten.
  • Hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen.
  • Flexibilität, Selbstständigkeit, Belastbarkeit und gutes Zeitmanagement.
  • Interesse an selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten sowie einer eigenständigen Außenvertretung des BMWi.
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse sind erforderlich, Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (insbesondere Französisch) sind von Vorteil.
  • Eine mind. sechsmonatige berufs- oder studienbezogene Auslandserfahrung ist wünschenswert.
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in die Region (keine Krisenstaaten).

Schwerpunkte Ihrer Arbeit sind:

  • Förderung der bilateralen Wirtschaftskooperation durch Empfang hochrangiger Delegationen in Berlin und Vorbereitung und Teilnahme an Delegationsreisen in die Region sowie inhaltliche Vorbereitung von Gesprächen der Leitung mit Regierungs-/ Wirtschaftsvertretern aus dem Länderbereich und öffentlichen Auftritten des Ministers.
  • Auswertung von außenwirtschaftlichen Informationen.
  • Unterstützung deutscher Firmen bei ihren Handels- und Kooperationsinteressen.
  • Zusammenarbeit mit den für diese Länder zuständigen Organisationen/ Einrichtungen der deutschen Wirtschaft (u.a. Nordafrika Mittelostinitiative der deutschen Wirtschaft, BDI, DIHK einschließlich AHK bzw. Delegiertenbüros in der Region, Afrikaverein, Nah- und Mittelostverein, Deutsch-Arabische Handelskammer e.V.).
  • Bearbeitung EU-bezogener Fragen mit der Region, v.a. zur Handelspolitik, u.a Begleitung von Verhandlungen von Freihandelsabkommen in der Region und zur EU-Mittelmeerpolitik und EU-Nachbarschaftspolitik.
  • Bearbeitung außenwirtschaftspolitischer Fragen im Zusammenhang mit internationalen Organisationen (v.a. G20/G8, Arabische Liga, Golfkooperationsrat (GCC), Union des Arabischen Maghreb, OECD, EBRD, EIB).

Diese Ausschreibung wendet sich an Absolventinnen/ Absolventen von laufenden Einstellungsverfahren internationaler Einrichtungen - insbesondere Concours der EU für AD- und CAST (Funktionsgruppe IV)-Stellen, die sich auf gültigen Reservelisten befinden. Diese Ausschreibung richtet sich auch an Bewerberinnen und Bewerber, die sich in der EU CV online -Datenbank für eine Einstellung als Vertragsbedienstete der Funktionsgruppe IV bei der EU beworben haben. Bewerbungen von anderen Personen als den vorgenannten Personen können nicht berücksichtigt werden.

Die Einstellung erfolgt in einem auf zwei Jahre befristeten Beschäftigungsverhältnis. Eine dauerhafte Übernahme in den Bundesdienst ist nicht vorgesehen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) sowie nach den sonstigen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen einschließlich einer Zulage für eine Tätigkeit bei obersten Bundesbehörden (Ministerialzulage). Bei der Stufenzuordnung wird der bisherige Werdegang berücksichtigt.

Unsere Dienstorte sind Berlin und Bonn. Als Einsatzort ist Berlin vorgesehen. Der Arbeitsplatz kann in Teilzeit besetzt werden. Das BMWi fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist besonders an der Bewerbung von qualifizierten Frauen interessiert. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Das BMWi unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßt daher ausdrücklich deren Bewerbungen. Hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sie sind interessiert und erfüllen die genannten Voraussetzungen?

Dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Studienzeugnissen, Beschäftigungsnachweisen und Nachweis des Laureatinnen-/ Laureaten-Status bis zum 23.12.2019 über www.interamt.de ID= ________.

Wir bitten, ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren zu nutzen. Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass postalische oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen nicht berücksichtigt und unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden können. Bitte beachten Sie: Eine Bewerbung ist zur Sicherstellung des Datenschutzes nur nach vorheriger Registrierung auf www.interamt.de möglich!

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Nähere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten im BMWi können Sie der Datenschutzerklärung auf www.bmwi.de/Datenschutzerklärung entnehmen.