In der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), einer Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, ist ab sofort die Stelle

der Leiterin / des Leiters der Abteilung „Zentrale Dienste“

zu besetzen.

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe ist eine wissenschaftlich-technische Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Sie berät und informiert die Bundesregierung und die deutsche Wirtschaft in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen. Ihre Arbeit dient einer ökonomisch und ökologisch vertretbaren Nutzung und Sicherung natürlicher Ressourcen. Die BGR nimmt als nationaler geologischer Dienst zugleich zahlreiche internationale Aufgaben wahr. Sie ist mit dem Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) und dem Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG) im GEOZENTRUM HANNOVER angesiedelt.

Informationen zur BGR finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de.

Die Abteilung „Zentrale Dienste“ erbringt die für die BGR erforderlichen zentralen Dienst- und Serviceleistungen wirtschaftlich und mit hoher Qualität bei Berücksichtigung besonderer wissenschaftlich-technischer Aspekte.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung und Koordinierung der Abteilung „Zentrale Dienste“ in der BGR. Die Abteilung umfasst die Aufgabenbereiche „Personal“, „Betriebstechnik, Innerer Dienst“, „Organisation, Zentrales Controlling“, „Haushalt und Finanzmanagement“, „Beschaffung, Materialwirtschaft“, „Zentrale Informationstechnik“, „Bibliothek, Archiv“ und „Schriftenpublikationen“;
  • Enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Präsidenten / der Präsidentin vor allem in Personal-, Organisations- und Haushaltsfragen;
  • Zielorientierte juristische Unterstützung des Präsidenten / der Präsidentin und der Abteilungsleitungen der BGR.

Ihre Qualifikationen:

  • Volljurist/in bevorzugt mit überdurchschnittlichen Ergebnissen in den beiden Staatsprüfungen oder universitäres Diplomstudium bzw. konsekutives Bachelor- und Masterstudium, insbesondere der Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftswissenschaften, mit überdurchschnittlichem Ergebnis;
  • mehrjährige Verwaltungserfahrung mit Personalverantwortung in einer Behörde, Ressortforschungseinrichtung oder universitären oder außeruniversitären Forschungseinrichtung;
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie soziale Kompetenz;
  • Erfahrung mit der Führung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern;
  • hohe Einsatzbereitschaft, Engagement, Kreativität, Überzeugungskraft und strategisches Denken;
  • Aufgeschlossenheit für die wissenschaftlichen Fragestellungen und Aufgaben einer Forschungseinrichtung sowie ein modernes dienstleistungsorientiertes Selbstverständnis bei der Wahrnehmung der administrativen Aufgaben.

Dienstort ist Hannover. Der Dienstposten ist nach BesGr. B 2 BBesO bewertet. Bei Bewerberinnen oder Bewerbern, die bei der Einstellung die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für Bundesbeamtinnen oder -beamte nicht erfüllen, wird ein entsprechendes außertarifliches Entgelt vereinbart. Ein solches Arbeitsverhältnis ist zunächst zum Zwecke der Erprobung auf zwei Jahre befristet.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 21. Oktober 2019 an folgende Adresse:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
z. Hd. Herrn MinR Ralf Dembkowsky
Referat Z A 3
11019 Berlin