Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sucht für seinen Sprachendienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Dolmetscher/in (m/w/d) für Französisch

für eine befristete Beschäftigung bis Ende 2020 am Dienstort Berlin.

Das Anforderungsprofil:

  • einschlägige wissenschaftliche Abschlussprüfung bei einem Universitätsinstitut für Übersetzen und/oder Dolmetschen in Französisch (Diplom-Dolmetscher/in bzw. Master);
  • Abschluss mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis (mindestens gut" oder vergleichbarer ausländischer Abschluss);
  • Verhandlungssichere Französisch- sowie Deutschkenntnisse;
  • eine weitere Fremdsprache als Nebensprache;
  • Interesse an wirtschaftspolitischen Zusammenhängen;
  • Flexibilität, d.h. Bereitschaft zu kurzfristig anberaumten Einsätzen an unterschiedlichen Orten im In- und Ausland;
  • Tropentauglichkeit;
  • Eigenständigkeit;
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit;
  • einschlägige IT-Kenntnisse (MS-Office, TM-Anwendungen);
  • Berufserfahrung als Dolmetscher/in erwünscht.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/themen/anerkennung-auslaendischer-abschluesse.html.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Dolmetschen (simultan und konsekutiv) und Übersetzen schwieriger Texte vom Deutschen ins Französische und vom Französischen ins Deutsche;
  • Überprüfen französischer Texte;
  • Erarbeiten von Terminologie.

Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt in einem bis zum 31.12.2020 befristeten Beschäftigungsverhältnis. Eine dauerhafte Übernahme in den Bundesdienst ist nicht vorgesehen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) sowie nach den sonstigen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen einschließlich einer Zulage für eine Tätigkeit bei obersten Bundesbehörden (Ministerialzulage). Bei der Stufenzuordnung wird der bisherige Werdegang berücksichtigt.

Unsere Dienstorte sind Berlin und Bonn. Als Einsatzort ist Berlin vorgesehen. Der Arbeitsplatz kann in Teilzeit besetzt werden.

Das BMWi fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist besonders an der Bewerbung von qualifizierten Frauen interessiert. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Das BMWi unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßt daher ausdrücklich deren Bewerbungen. Hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sie sind interessiert und erfüllen die genannten Voraussetzungen?

Dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Studienzeugnissen sowie Beschäftigungsnachweisen bis zum 25.09.2019 über www.interamt.de ID=536440.

Wir bitten, ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren zu nutzen. Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass postalische oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen nicht berücksichtigt und unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden können. Bitte beachten Sie: Eine Bewerbung ist zur Sicherstellung des Datenschutzes nur nach vorheriger Registrierung auf www.interamt.de möglich!

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Nähere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten im BMWi können Sie der Datenschutzerklärung auf www.bmwi.de/Datenschutzerklärung entnehmen.