3 Fragen

INA LEPEL
Botschafterin der Bundesrepublik 
Deutschland in Japan seit August 2019

Welche Qualität und Bedeutung haben die Deutsch-Japanischen Beziehungen?
Japan ist einer unserer wichtigsten Partner in Asien. Wir teilen viele gemeinsame Werte und stehen politisch für Demokratie und eine regelbasierte, multilaterale internationale Ordnung. Als Exportnationen sind uns freier Handel und ein fairer, gleichberechtigter Marktzugang besonders wichtig. Und schließlich dürfen die menschlichen Kontakte nicht fehlen, die es gerade in Wirtschaft und Kultur auf vielen Ebenen gibt.

Welche besonderen Akzente gibt es für die Zukunft der Partnerschaft?
Ich hoffe, dass vor allem Besuchskontakte bald wieder möglich werden. Neben einer Intensivierung der politischen, auch der sicherheitspolitischen Beziehungen steht für mich vor allem ein enger Austausch in Bereichen wie Digitalisierung, Zukunftstechnologien und Klimaschutz ganz oben auf der Agenda. Nur gemeinsam mit engen Partnern können wir hier Fortschritte erzielen.

Welche bedeutenden Aktivitäten gibt es rund um das 160-jährige Bestehen der Beziehungen?
Coronabedingt haben wir den Schwerpunkt unserer Kulturarbeit in den digitalen Bereich verlagert. Wir haben zum Jubiläumstag der 160 Jahre eine Street-Art-Galerie auf der Botschaftsmauer enthüllt und führen, über das Jahr verteilt, Live-Veranstaltungen auf Kanälen wie Twitter, Instagram oder Youtube durch. Im Oktober planen wir, ein größeres Deutschlandfest in Yokohama auszurichten, sofern die Infektionslage dies erlaubt.