Cover der Publikation "Wirtschaftsmotor Mittelstand - Zahlen und Fakten zu den deutschen KMU"

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie haben den Mittelstand hart getroffen. Das gilt insbesondere für die von den bundesweiten Schließungen oder Beschränkungen erfassten Branchen wie Dienstleistungen, Reise- und Veranstaltungswirtschaft, Gaststättengewerbe und Einzelhandel. Trotzdem sind kleine und mittelständische Unternehmen bisher insgesamt recht gut durch die Krise gekommen. Beigetragen haben dazu beispielweise die bereits vor Ausbruch der Pandemie sehr gute Eigenkapitalausstattung sowie die staatlichen Corona-Hilfen. Auch Investitionen in Forschung und Entwicklung wurden getätigt und die Mehrheit der KMU setzte weiterhin auf Aus- und Weiterbildung. Zwei Drittel der geplanten Gründungen fanden in der Corona-Pandemie statt. Diese und andere Fakten stellt die Publikation "Mittelständische Unternehmen in der Corona-Pandemie – Zahlen und Fakten zu den deutschen KMU" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in einer kompakten Übersicht zusammen.