Cover der Publikation GründerZeiten 19

Die meisten Gründerinnen und Gründer in Deutschland sind zwischen 25 und 44 Jahre alt. Dennoch sind Menschen ab 45 Jahren für über ein Drittel aller Gründungen verantwortlich. Gerade bei der Altersgruppe 65plus ist die Tendenz steigend. Gründerinnen und Gründer 45plus sind gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels eine bedeutsame Gruppe - nicht zuletzt, weil eine erste Studie nachweisen konnte, dass deren Unternehmen eher Bestand haben, als die von jüngeren Gründenden.

Die Ausgabe 19 der GründerZeiten beschäftigt sich mit den Beweggründen lebensälterer Gründer, gibt Tipps und geht vor allem auch auf besondere Startvorteile dieser Gründungen ein.