Cover der Publikation GründerKlasse 05

Die fünfte Ausgabe des Infoletters "GründerKlasse" beschäftigt sich mit Experimenten für mehr Unternehmergeist. Ökonomische Experimente sollen ökonomische Theorie erlebbar und verstehbar machen. Die Methode basiert auf der Spieltheorie, das Spielerische darf also durchaus wörtlich genommen werden. In ökonomischen Experimenten, in denen die Schülerinnen und Schüler, die Rollen von Produzenten oder Konsumenten, Anbietern oder Nachfragern, Selbständigen oder Arbeitnehmern übernehmen, wird eine Spielaufgabe gestellt. Im Verlauf des Spiels sollen sie Entscheidungen treffen und deren Konsequenzen erleben. Die Erkenntnisse, die sie dabei praktisch gewinnen, werden im Anschluss mit theoretischen ökonomischen Zusammenhängen verglichen.

Die vorliegende Publikation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie bietet einen Überblick über die Möglichkeiten und Abläufe dieser Experimente.