Schweißer symbolisiert die Entwicklung der Produktion im produzierenden Gewerbe

© iStock.com/Tony Tremblay

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes [1] ist die Produktion im Produzierenden Gewerbe im Februar im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Prozent gestiegen. [2] Dabei erhöhte die Industrie ihren Ausstoß um 0,4 Prozent, während das Baugewerbe ihre Produktion um 1,0 Prozent einschränkte.

Im Zweimonatsvergleich Januar/Februar gegenüber November/Dezember stieg die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe um 2,3 Prozent. Hier verzeichneten sowohl die Industrie als auch der Bau deutliche Produktionszuwächse (+1,9 Prozent beziehungsweise +4,4 Prozent).

Die Industriekonjunktur belebte sich gerade, nach einer etwa zweijährigen Schwächephase. Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist diese Entwicklung nun abrupt gestoppt. Die Industrieproduktion wird ab März und im Durchschnitt des zweiten Quartals kräftig einbrechen. Die Bauproduktion wird angesichts der plötzlich verringerten Zahl an Arbeitskräften vorübergehend ebenfalls merkliche Einbußen verzeichnen.

-------------------------------------

[1] Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes vom 7. April 2020.
[2] Alle Angaben basieren auf vorläufigen Daten und sind preis-, kalender- und saisonbereinigt (Verfahren X13 JDemetra+).