Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

© BPA/Steffen Kugler

Zu den aktuellen Diskussionen zum Beirat Junge Digitale Wirtschaft erklärt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier:

„Die Pressefreiheit ist ein herausragendes Grundrecht, dessen Schutz wir alle verpflichtet sind. In diesem gemeinsamen Verständnis müssen wir handeln.

Der Beirat Junge Digitale Wirtschaft hat klargestellt, dass es sich bei dem Positionspapier um eine veraltete Entwurfsfassung gehandelt hat, die versehentlich dem Bundeswirtschaftsministerium zur Veröffentlichung übersandt wurde.

Christoph Gerlinger, Mitglied im Beirat für Junge Digitale Wirtschaft, hat die Verantwortung für die betreffenden Formulierungen übernommen und seinen Rücktritt angeboten. Dieser Schritt verdient Respekt und Achtung.

In einem persönlichen Gespräch habe ich den Rücktritt von Herrn Gerlinger angenommen. Für seine ehrenamtliche Arbeit im Beirat habe ich ihm gedankt.“