OECD-Ministerrat

© BMWi / Andreas Mertens

Bundeswirtschaftsminister Altmaier ist anlässlich des diesjährigen OECD-Ministerrats am 1. Juni 2021 mit den Ministerinnen und Ministern der übrigen OECD-Mitgliedsstaaten in einer Videokonferenz zusammengekommen, um die Amtsübergabe an Generalsekretär Mathias Cormann (Australien) zu begehen und sich über die Prioritäten der Zusammenarbeit auszutauschen. Cormann übernimmt das Amt von Angel Gurría (Mexiko), der die Organisation über die letzten 15 Jahre geführt hatte.

Bundesminister Altmaier: „Ich gratuliere OECD-Generalsekretär Mathias Cormann zu seiner neuen Aufgabe und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit. Von seinem Amtsvorgänger Angel Gurría übernimmt er eine Internationale Organisation, die sich durch große fachliche Expertise auszeichnet und zentrale multilaterale Verhandlungsprozesse, u.a. der G7 und G20, unterstützt. Angel Gurría danke ich – auch im Namen der Bundesregierung – für sein großes Engagement und seinen persönlichen Einsatz in den vergangenen 15 Jahren an der Spitze der OECD.“

Der OECD-Ministerrat ist das höchste Gremium der OECD. Der Generalsekretär der OECD wird jeweils für eine Amtszeit von fünf Jahren von den Mitgliedstaaten benannt.