Virtuelle Auftaktssitzung G7

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat heute am virtuellen Auftakttreffen der G7 Handelsministerinnen und -minister teilgenommen. Das Vereinigte Königreich hat im Rahmen seiner G7 Präsidentschaft 2021 diesen Handelsministerprozess neu initiiert.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier: „Der heutige Austausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen der G7 Handelsminister war sehr wichtig. Gerade in der aktuellen Corona-Krise besitzen offene Märkte und handelspolitische Fragestellungen eine hohe Bedeutung. Neben der aktuellen Krisenbewältigung wollen wir dieses Format auch und vor allem nutzen, um gemeinsame Signale für eine Stärkung des multilateralen Handelssystem und die im Dezember anstehende 12. WTO-Ministerkonferenz zu senden.“

Schwerpunkt des heutigen Austauschs der G7 Handelsministerinnen und -minister bildeten neben der Bekämpfung der aktuellen Corona-Pandemie eine ambitionierte Agenda zu den aktuell relevanten Themen, wie Handel und Gesundheit sowie zur Reform der Welthandelsorganisation. Hierzu fand auch ein Austausch mit der neuen WTO-Generaldirektorin Dr. Ngozi Okonjo-Iweala statt. Eine vertiefte Aussprache erfolgte zum Thema digitaler Handel, zu dem die G7 Handelsminister im Laufe des Jahres gemeinsame Prinzipien erarbeiten wollen. Vertiefte Diskussionen fanden auch zur Frage der besseren Teilhabe von Frauen am Handel statt.

Das Chair’s Statement zum Treffen der G7 Handelsminister finden Sie im Nachgang zur Sitzung hier.