Nahaufnahme einer Forscherin und eines Forschers symbolisiert 40 Jahre Energieforschungsprogramm – Quo Vadis?

© iStock.com/YinYang

Die Forschungsnetzwerke Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und die Stiftung Jugend forscht e.V. veranstalten gemeinsam den Online-PerspektivTag „Karriere im Energiesektor“ für ehemalige Teilnehmer*innen in Jugend forscht Wettbewerben.

Das neue Format startet heute und eröffnet die Möglichkeit, sich zu beruflichen Zukunftsperspektiven im Energiesektor auszutauschen und aktuelle Karriereinformationen zu erhalten.

Fachleute aus forschenden Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit Energiebezug informieren die nun Masterstudierenden, Doktoranden und Studienabsolventen über Berufs- und Karrierechancen und geben praktische Einblicke in den Berufsalltag.

Staatssekretär Andreas Feicht: „Um die Energiewende und den Klimaschutz voranzubringen, braucht es kluge Köpfe, die innovative Technologien und Konzepte entwickeln und umsetzen. Dabei sind die Nachwuchsforscherinnen und -forscher unsere wertvollste Ressource. Daher fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den Sonderpreis Energiewende im Rahmen des Wettbewerbs Jugend forscht.

Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e.V.: „Die PerspektivTage sind ein wichtiger Bestandteil der Alumni-Förderung von Jugend forscht. Unser Ziel ist es, ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs gezielt in ihrer beruflichen Orientierung zu unterstützen. Wir freuen uns sehr, dass das BMWi die Möglichkeit bietet, sich im Austausch mit Expertinnen und Experten über Karrierewege im Energiesektor zu informieren.“

Das Programm der Online-Veranstaltung ist vielfältig und setzt sich aus Vorträgen, Speeddating-Runden sowie Kurzsessions zum Thema „Karriere in den Forschungsnetzwerken“ zusammen.

Informiert wird auch über Start-ups, Forschung und Entwicklung in Bioenergieunternehmen sowie Karriere in der Wasserstoffbranche.

Forschungsnetzwerke Energie

Mit den Forschungsnetzwerken Energie fördert das BMWi den Austausch von Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Als offene Expertenplattformen repräsentieren sie die breite Forschungslandschaft in Deutschland, vernetzen Beteiligte und Themen und unterstützen den Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis.
Mehr Informationen: www.forschungsnetzwerke-energie.de

Stiftung Jugend forscht e.V.

Jugend forscht ist Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb. Ziel ist, Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern, Talente zu finden und zu fördern. Pro Jahr gibt es bundesweit 120 Wettbewerbe. Darunter auch den Sonderpreis Energiewende. Teilnehmen können Jugendliche ab der 4. Klasse bis zum Alter von 21 Jahren.
Mehr Informationen: www.jugend-forscht.de