Logo SCHULEWIRTSCHAFT

© Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT

Das bundesweite Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT prämiert heute Unternehmen und Schulen im Wettbewerb „Das hat Potenzial!“ für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle zwischen Schule und Beruf. Trotz der vielfältigen Herausforderung aufgrund der Corona-Krise haben in den vergangenen Monaten viele Unternehmen weiterhin kreative Projekte für Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Schulformen und Altersstufen angeboten, um betriebliche Angebote zugänglich zu machen und so eine anschauliche berufliche Orientierung über die Schulen zu ermöglichen. Hierbei wurden viele digitale Formate entwickelt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die heutige Preisverleihung ebenfalls erstmalig in einem digitalen Format durchgeführt.

Thomas Bareiß, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, erklärte bei der Preisverleihung: „Aus den Bewerbungen der diesjährigen Preisverleihung zeigt sich einmal mehr mit wieviel Herzblut alle dabei sind. Ich freue mich, dass die SCHULEWIRTSCHAFT-Idee in allen Bundesländern auf großes Interesse stößt. Mit Ihren spannenden Projekten und Ihrem Einsatz tragen die teilnehmenden Schulen und Unternehmen dazu bei, dass Jugendliche ihre Begabungen entdecken können und eine Motivation für die Aufnahme einer Ausbildung entwickeln. Es gilt unverändert: die Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft wird heute in der dualen Ausbildung gelegt.“

SCHULEWIRTSCHAFT vergibt den Preis, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, zum neunten Mal: In der Kategorie „SCHULEWIRTSCHAFT-Unternehmen“ werden Betriebe ausgezeichnet, die sich für die Studien- und Berufsorientierung junger Menschen und deren Übergang von der Schule in die Arbeitswelt engagieren. Ein Sonderpreis, der sogenannte „SCHULEWIRTSCHAFT-Starter“ Preis, wird an Unternehmen vergeben, die engagiert für die berufliche Orientierung Jugendlicher sorgen, jedoch (noch) nicht im Netzwerk aktiv sind. In der Kategorie „Lehr- und Lernmedien“ werden Unterrichtsmaterialien prämiert, die mit ihrer Arbeit das Verständnis von ökonomischen Zusammenhängen fördern.

SCHULEWIRTSCHAFT-Preisträger 2020

Kategorie „SCHULEWIRTSCHAFT-Unternehmen“

Kleine Unternehmen (bis 100 Beschäftigte)

  1. Kuhpon (Mecklenburg-Vorpommern)
  2. Malermeister Jens Lubozki (Mecklenburg-Vorpommern)

Mittlere Unternehmen (100 bis 1.000 Beschäftigte)

  1. FingerHaus GmbH (Hessen)
  2. Sparkasse Vorpommern (Mecklenburg-Vorpommern)
  3. X-FAB MEMS Foundry GmbH (Thüringen)

Große Unternehmen (ab 1.000 Beschäftigte)

  1. Merck KGaA (Hessen)
  2. TTS Tooltechnic Systems AG & Co. (Baden-Württemberg)

Kategorie „SCHULEWIRTSCHAFT-Starter“

Mittlere Unternehmen (100 bis 1.000 Beschäftigte)

  1. Kessler & Co. GmbH & Co. KG (Baden-Württemberg)
  2. dechant hoch- und ingenieurbau gmbh (Bayern)

Große Unternehmen (100 bis 1.000 Beschäftigte)

  1. Förde Sparkasse (Schleswig-Holstein)

Kategorie „Lehr- und Lernmedien zur ökonomischen Bildung“

  1. AgrarQuiz – Die Lernapp vom Bauernverband Südbrandenburg e.V.
  2. starkeSeiten. Wirtschaft und Recht 8 vom Ernst Klett Verlag GmbH

Über SCHULEWIRTSCHAFT

SCHULEWIRTSCHAFT ist das Netzwerk für partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft - regional verankert, bundesweit vernetzt. SCHULEWIRTSCHAFT bringt Schulen und Unternehmen zusammen, damit Jugendlichen der Übergang in die Berufswelt und Unternehmen die Nachwuchssicherung leichter gelingt. Unsere Expertinnen und Experten initiieren und gestalten die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen bundesweit in rund 400 Arbeitskreisen. Weitere Informationen zum Netzwerk finden Sie unter: www.schulewirtschaft.de