Der Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), Dr. Fatih Birol, hat heute den World Energy Outlook (WEO) 2020 der IEA im Rahmen einer digitalen Veranstaltung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vorgestellt. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und dem Weltenergierat-Deutschland statt.

Staatssekretär Feicht: „Der World Energy Outlook 2020 zeigt, wie die Antwort auf die Covid-19 Krise auch die künftige Energieversorgung neu gestalten kann. Der WEO vergleicht verschiedene Szenarien, die zeigen, wie sich der Energiesektor entwickeln könnte. Dieser etablierte Ansatz ist in den heutigen Zeiten der Pandemie wertvoller denn je. Der diesjährige WEO betont zu Recht, dass wir jetzt klug konzipierte energiepolitische Maßnahmen brauchen, um die Welt auf den Weg zu einem widerstandsfähigen Energiesystem zu bringen, das die Klimaziele erreichen kann. In Deutschland setzen wir die Energiewende entschlossen fort. Für diese Transformation ist europäische und internationale Vernetzung unverzichtbar.“

Der World Energy Outlook 2020 enthält die jüngsten Analysen der Internationalen Energieagentur zu den Auswirkungen der Pandemie: Die weltweite Energienachfrage wird in 2020 um 5 Prozent sinken, die energiebedingten CO2-Emissionen um 7 Prozent und die Energieinvestitionen um 18 Prozent. Ob diese Umwälzungen am Ende die Bemühungen um eine Beschleunigung des Übergangs zu sauberen Energien und die Erreichung der internationalen Energie- und Klimaziele unterstützen oder eher behindern, wird nach Ansicht der IEA davon abhängen, wie die Regierungen auf die heutigen Herausforderungen reagieren. In seinen Szenarioanalysen konzentriert sich der neue Bericht auf die Schlüsselperiode der nächsten 10 Jahre und untersucht verschiedene Wege aus der Krise.

Der jährlich erscheinende World Energy Outlook der IEA gilt als wichtigste Publikation zur zukünftigen Entwicklung der globalen Energieversorgung. Die im WEO entwickelten Szenarien werden weltweit als Standard für Energieprognosen verwendet. Die Erstveröffentlichung des WEO 2020 erfolgte am 13. Oktober in Paris.

Herr Dr. Birol präsentiert dem deutschen Publikum alljährlich den aktuellen World Energy Outlook im Rahmen einer hochrangigen Veranstaltung. Diese Veranstaltung findet im jährlichen Wechsel zwischen BDI und BMWi statt