Bundesminister Peter Altmaier während der virtuellen Europäischen Konferenz zur Öffentlichen Beschaffung

Bundesminister Peter Altmaier während der virtuellen Europäischen Konferenz zur Öffentlichen Beschaffung

© BMWi/Andreas Mertens

Im Rahmen der deutschen Ratspräsidentschaft findet heute die von der Europäischen Kommission und dem Bundeswirtschaftsministerium gemeinsam organisierte rein virtuelle Europäische Konferenz zur Öffentlichen Beschaffung statt. Das Teilnehmerfeld wird angeführt von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton. Beide diskutieren gemeinsam die Rolle und Bedeutung öffentlicher Beschaffungen als Impulsgeber für eine nachhaltige und widerstandsfähige Europäische Wirtschaft gerade auch in Krisenzeiten wie COVID-19.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier: „Bahn frei für Öffentliche Aufträge! Konkrete Investitionsprojekte im Rahmen des Wiederaufbaus müssen schnell und möglichst unbürokratisch umsetzbar sein. Wir wollen die Vergabeverfahren aber nicht nur effizienter machen, wir wollen auch neue Impulse zur Krisenbewältigung und für einen schnellen Wiederaufbau setzen und so die Weichen für eine langfristige und nachhaltige Erholung stellen. Die öffentliche Beschaffung kann in diesem Rahmen auch einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz leisten.“

Bundeswirtschaftsminister Altmaier betont in diesem Zusammenhang auch die Bedeutung gleicher und fairer Wettbewerbsbedingungen bei der öffentlichen Beschaffung für europäische Unternehmen, die sich an Ausschreibungen außerhalb der EU beteiligen wollen.

Im Rahmen der Konferenz werden neben der Diskussion zwischen Bundeswirtschaftsminister Altmaier und EU-Binnenmarktkommissar Breton auch drei Experten-Panels stattfinden mit Diskussionen zu

  • möglichen Verbesserungen der Effizienz der öffentlichen Beschaffung,
  • dem Beitrag der öffentlichen Beschaffung für eine widerstandsfähige Europäischen Wirtschaft, und
  • der Ausgestaltung der Anreize für ein nachhaltiges Wachstum in der Europäischen Union durch Innovationen in der öffentlichen Beschaffung.

Sie können die Konferenz ab 12:15 im Livestream verfolgen:
www.bmwi.de/Redaktion/EN/Livestream/High-Level-Conference-21-10-2020/videostream.html