Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (links) und der Vizepräsident der EU-Kommission Maroš Šefčovič (rechts).

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (links) und der Vizepräsident der EU-Kommission Maroš Šefčovič (rechts).

© BMWi/Susanne Eriksson

Heute findet die nächste Runde der trilateralen Gespräche zwischen der EU-Kommission, der Ukraine und Russland statt. Auch das Bundeswirtschaftsministerium und Bundeswirtschaftsminister Altmaier sind hierbei eingebunden. In den Verhandlungen geht es um eine mögliche politische Einigung über einen künftigen Vertrag zwischen Russland und der Ukraine, der die Dauer, das Volumen und den Preis des Gastransits regeln soll. Die Gesamtkoordinierung liegt bei der EU-Kommission.

Vor Beginn der Verhandlungen fand heute Morgen ein bilaterales Treffen zwischen dem Vizepräsidenten der EU-Kommission Šefčovič und Bundeswirtschaftsminister Altmaier statt.

Nähere Informationen zu Fragen der Presseakkreditierung finden Sie im Terminhinweis der Vertretung der EU-Kommission in Berlin.

Pressekontakt bei der Vertretung der EU-Kommission in Berlin:
Claudia Guske
Tel.: +49 (0)30 2280- 2190
E-Mail: claudia.guske@ec.europa.eu

Pressekontakt Bundeswirtschaftsministerium Berlin:
Dr. Beate Baron
Tel. +49 (0)30 18 615 7667
E-Mail: beate.baron@bmwi.bund.de