Elisabeth Winkelmeier-Becker, Parlamentarische Staatssekretärin

© Tobias Koch

Elisabeth Winkelmeier-Becker tritt als Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium die Nachfolge von Oliver Wittke an, der vor wenigen Wochen auf eigenen Wunsch aus dem Bundeswirtschaftsministerium ausgeschieden ist. Frau Winkelmeier-Becker wird zunächst das Portfolio von Herrn Wittke, bestehend aus den Themenbereichen Europapolitik, Wirtschaftspolitik und Industriepolitik, übernehmen.

Die Ernennung erfolgt auf Vorschlag der Bundeskanzlerin durch den Bundespräsidenten und durch Aushändigung der Urkunde durch den Bundeswirtschaftsminister. Die Aushändigung der Urkunde erfolgte heute durch Bundeswirtschaftsminister Altmaier.

Die 57-jährige Richterin a.D. aus Nordrhein-Westfalen gehört dem Deutschen Bundestag seit 2005 an und hat zuletzt als Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Recht und Verbraucherschutz Verantwortung getragen. Darüber hinaus hat sie sich unter anderem als stellvertretende Vorsitzende der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Belange der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer engagiert.