Thomas Jarzombek, Koordinator der Bundesregierung für die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie, eröffnet die StartUp Night!

Thomas Jarzombek, Koordinator der Bundesregierung für die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie, eröffnet die StartUp Night!

© BMWi/Andreas Mertens

Der Koordinator der Bundesregierung für die deutschen Luft- und Raumfahrt, Thomas Jarzombek, MdB, eröffnet heute Abend im Bundeswirtschaftsministerium eine StartUp Night! Luft- und Raumfahrtindustrie mit dem Schwerpunkt Venture Capital. Erwartet wird eine Rekordteilnahme von 500 Gästen: Vertreter von Start-ups, Investoren, wesentlichen Systemfirmen der Luft- und Raumfahrtbranche, Zulieferern, aus Wissenschaft und Politik.

Thomas Jarzombek: „Eine florierende Start-up-Szene bietet Freiräume für Innovationen. Gründerinnen und Gründer erhalten so die Chance, mit neuen Ideen den Markt zu erobern. Das gilt ausdrücklich auch für Luft- und Raumfahrt. Junge Unternehmen messen sich hier mit einer starken Industrie, die immer auf der Suche nach interessanten Ideen ist."

Bei der Veranstaltung im BMWi beweisen sich Start-ups vor etablierten Unternehmen der Luft- und Raumfahrtbranche sowie vor privaten und institutionellen Finanzinvestoren. Ein kundiges Fachpublikum kürt den besten Pitch. Eine Begleitausstellung bietet jungen Unternehmen die Gelegenheit, sich Industrieunternehmen, Branchenverbänden, Förderinstitutionen und Investoren sowie potentiellen Kooperationspartnern vorzustellen.

Die StartUp Night! Luft- und Raumfahrtindustrie wird vom Bundeswirtschaftsministerium in Kooperation mit den Branchenverbänden BDLI und Bitkom sowie dem UAV Dach und den Dronemasters ausgerichtet.