Der Parlamentarische Staatssekretär Oliver Wittke (r.) mit dem chilenischen Bergbauminister Baldo Prokurica (l.)

Der Parlamentarische Staatssekretär Oliver Wittke (r.) mit dem chilenischen Bergbauminister Baldo Prokurica (l.)

© BMWi/Andreas Mertens

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Oliver Wittke, traf sich heute mit dem chilenischen Bergbauminister, Baldo Prokurica und einer Delegation hochrangiger Wirtschaftsvertreter. Ziel des Gespräches war es, die bilaterale Zusammenarbeit im Bergbau- und Rohstoffsektor zu stärken und ihr neue Impulse zu verleihen.

Staatssekretär Wittke: „Deutschland als Industrieland und Chile als weltweit größter Kupferproduzent mit erheblichen Reserven an Lithium verbindet seit Jahren eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit im Rohstoffbereich. Diese wollen wir vor dem Hintergrund zukünftiger Herausforderungen und der Entwicklung neuer Technologien, etwa in der Elektromobilität oder der Digitalisierung stärken und ausbauen. Gleichzeitig wollen wir mit Technologien aus Deutschland die Anstrengungen der chilenischen Regierung zur Stärkung des nachhaltigen Bergbau unterstützen. Hierzu fördert das Bundeswirtschaftsministerium ein Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe an der AHK Chile.“

Minister Prokurica und Staatssekretär Wittke werden gemeinsam am 27. Juni 2019 das 15. Mining Forum in Berlin eröffnen.