Der Bundeswirtschaftsminister Altmaier (links) und der australische Finanzminister Mathias Cormann (rechts)

Der Bundeswirtschaftsminister Altmaier (links) und der australische Finanzminister Mathias Cormann (rechts)

© BMWi/Andreas Mertens

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und der australische Finanzminister Mathias Cormann treffen sich heute im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin, um sich über zentrale Aspekte der deutsch-australischen Wirtschaftsbeziehungen sowie aktuelle Entwicklungen in der globalen Handelspolitik auszutauschen. Im Anschluss an das Gespräch werden die beiden Minister gemeinsam die erste Sitzung des deutsch-australischen Wirtschaftsausschusses leiten. Der Ausschuss wurde etabliert, damit sich der Austausch zwischen Australien und Deutschland weiter intensiviert und Unternehmen neue Geschäftsfelder erschließen können.

Altmaier: „Australien ist für uns ein wichtiger Partner in der Region Asien-Pazifik, mit dem wir grundlegende Werte teilen und seit langem gut und intensiv zusammenarbeiten. Ich freue mich sehr, dass heute die erste Sitzung des Wirtschaftsausschusses mit Australien stattfindet. Der Ausschuss bietet uns die Möglichkeit, mit Australien verstärkt in neuen Themengebieten zusammenzuarbeiten und bietet auch den Unternehmen die Chance, neue Geschäftsfelder und Märkte zu erschließen.“

Das bilaterale Handelsvolumen zwischen Deutschland und Australien lag 2018 bei 12,6 Milliarden Euro, deutsche Exporte betrugen hierbei 10 Milliarden Euro, deutsche Importe 2,6 Milliarden Euro.