Christian Hirte und Botschafterin Tomar

© BMWi/Andreas Mertens

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Christian Hirte, unterzeichnet heute mit der indischen Botschafterin Mukta D. Tomar eine sogenannte „Fast-Track“-Vereinbarung für indische Unternehmen in Deutschland.

Christian Hirte dazu: „Die heute unterzeichnete Vereinbarung soll indischen Unternehmen Investitionen sowie die Geschäftsaufnahme und Geschäftsdurchführung in Deutschland erleichtern. Ich begrüße es sehr, dass wir jetzt dieses sogenannte „Fast-Track“-Verfahren auch für indische Unternehmen in Deutschland einführen, nachdem es für deutsche Unternehmen in Indien bereits seit einigen Jahren erfolgreich durchgeführt wird.“

Das „Fast-Track“-Verfahren kommt in Einzelfällen zur Anwendung und gibt indischen Unternehmen die Möglichkeit, sich über die indische Botschaft in Berlin an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zu wenden. Geplant sind in diesem Zusammenhang regelmäßige Treffen zwischen der indischen Botschaft und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Bei den deutsch-indischen Regierungskonsultationen in 2015 war auf Initiative von Bundeskanzlerin Angela Merkel und des indischen Premierministers Narendra Modi bereits erfolgreich ein Fast-Track-Verfahren für deutsche Unternehmen in Indien auf den Weg gebracht worden.