Messschiene symbolisch für das Thema Normen und Standards; Quelle: istockphoto.com/Zheka-Boss

© istockphoto.com/Zheka-Boss

Auf der 26. Generalkonferenz für Maß und Gewicht in Versailles hat die internationale Staatengemeinschaft heute ein neues Zeitalter für das internationale Einheitensystem (SI) eingeläutet. Für die 60 Vertrags- und 42 assoziierten Staaten der bereits 1875 ins Leben gerufenen internationalen Meterkonvention gelten ab dem 20. Mai 2019 neue Definitionen für die internationalen Basiseinheiten wie Kilogramm, Kelvin oder Ampere.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Maße und Gewichte sind für uns alle eine Selbstverständlichkeit im Alltag. Umso wichtiger ist es, dass wir hier klare, genaue und weltweit einheitliche Einheiten haben. Denn das ist Grundvoraussetzung für Handel und eine funktionierende Weltwirtschaft. Die jetzt beschlossene Revision des internationalen Einheitensystems stellt das gesamte Messwesen auf ein modernes, wissenschaftsbasiertes und zeitgemäßes Fundament.“

Mit der Entscheidung der Generalkonferenz werden Basiseinheiten wie beispielsweise das Kilogramm zukünftig auf physikalische Naturkonstanten zurückgeführt. Sie können damit im Prinzip überall, zu jeder Zeit und mit höchster Genauigkeit dargestellt werden. Aktuell müssen Prototypen für das Kilogramm noch aufwendig mit dem Urkilogramm verglichen werden. Zudem verändert sich die Masse dieser Prototypen über einen längeren Zeitraum. Bereits im Jahr 1900 forderte Physiknobelpreisträger Max Planck universelle Einheiten, die ihre Bedeutung für alle Zeiten und für alle, auch außerirdische und außermenschliche, Kulturen behalten.

Eine Veränderung im Alltag aufgrund der neuen Basiseinheiten ist jedoch nicht zu befürchten. Die Naturkonstanten, die den Basiseinheiten zugrunde liegen, wurden mit präzisesten Messmethoden durch langjährige wissenschaftliche Arbeiten neu festgelegt. Daran beteiligt waren weltweit zahlreiche Metrologie-Institutionen, unter anderem die Physikalisch-Technische Bundesanstalt für Deutschland.

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Internetseite der PTB: www.ptb.de.