Logo Deutscher Wirtschaftsfilmpreis

Die Jury des „Deutschen Wirtschaftsfilmpreises“ des BMWi hat aus über 230 eingesandten Beiträgen 10 herausragende Produktionen in vier Wettbewerbskategorien nominiert. Am 20. November findet die Abendgala zum Deutschen Wirtschaftsfilmpreis im Berliner Kino International statt, bei der die Preisträger bekannt gegeben und ausgezeichnet werden. Eingeladen sind zudem die Produzenten und Auftraggeber der Beiträge, die in die Endauswahl gelangt sind.

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis wird seit 1968 jährlich vergeben. 2018 hat er eine neue Ausrichtung erfahren und fokussiert nun stärker auf innovative Methoden und Formate audiovisueller Produktionen und Industrien. Als Preisgelder werden in diesem Jahr insgesamt 20.000 Euro in der Nachwuchskategorie vergeben. Erstmalig wird die Jury zudem einen optionalen Jurypreis vergeben.

Folgende Beiträge sind in den einzelnen Wettbewerbskategorien nominiert (alphabetische Reihenfolge):

Kategorie I – Wirtschaft gut erklärt

„CFD-Trading: Wer sind die YouTube-Typen, die Dich reich machen wollen?“
Auftraggeber: Norddeutscher Rundfunk
Hersteller: Norddeutscher Rundfunk
Gestalter: Christian Deker, Henning Wirtz

„DAS SYSTEM MILCH“
Auftraggeber: rbb/ARTE
Hersteller: EIKON GmbH
Gestalter: Andreas Pichler

Kategorie II – Wirtschaft gut präsentiert

„Das älteste Start-up Deutschlands“
Auftraggeber: Siemens AG
Hersteller: Al Dente Entertainment GmbH
Gestalter: Peter Schels, Clara Böhm, Oliver Bernotat, Billy Gropper, Thomas Müller

„DATEV-Imagefilm“
Auftraggeber: DATEV eG
Hersteller: 27 Kilometer Entertainment GmbH
Gestalter: Axel Wittbrock, Bernhard Tikale, Bernd Klotz, Joachim Wörner

„The Papermaker“
Auftraggeber: Werkstatt für Papier
Hersteller: Kings&Kongs Filmproduktion
Gestalter: Daniel Egenolf

Kategorie III – Filme innovativ produziert

„Nordkorea – Innenansichten einer Diktatur“
Auftraggeber: Handelsblatt
Hersteller: Handelsblatt, Stephan Scheuer
Gestalter: Lukas Sauer, Matthias Rutkowski

Kategorie IV – Nachwuchsfilme

„Neuanfang“
Auftraggeber: Bosch Power Tools
Hersteller: TeamWerk
Gestalter: Zornitsa Dimitrova

„Spiros – rent a boat“
Auftraggeber: Alfred Kärcher SE & Co. KG
Hersteller: Filmakademie Baden-Württemberg
Gestalter: Philip Chrobot, Simon Huber

„The Cleaners“
Auftraggeber: gebrueder beetz filmproduktion
Hersteller: gebrueder beetz filmproduktion
Gestalter: Hans Block, Moritz Riesewieck

Kategorie V – Jurypreis

Ausgezeichnet wird ein Unternehmen, das sich durch Innovationskraft und herausragende wirtschaftliche Leistungen in der Filmwirtschaft hervorhebt. In diesem Jahr hat sich die Jury für ein deutsches Unternehmen entschieden, das mit seinen innovativen Techniken bei internationalen Filmproduktionen erfolgreich ist und darüber hinaus mit seinen Dienstleistungen in die Breite der Wirtschaft hineinwirkt. Der/die Preisträger/-in wird bei der Preisverleihung verkündet.

Weitere Informationen finden Sie hier.