Logo zur Veranstaltung "Hannover Messe"

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier besucht die weltweit wichtigste Industriemesse HANNOVER MESSE, die in diesem Jahr gemeinsam mit dem Partnerland Mexiko unter dem Titel „Integrated Industry - Connect & Collaborate“ durchgeführt wird. Der Minister nimmt am 22. April an der feierlichen Eröffnung teil und macht am 24. April einen Messerundgang.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier: „Die HANNOVER MESSE ist die zentrale Leitmesse und damit Flaggschiff für die Industrie. Sie ist auch das Schaufenster zur Welt für die vernetzte Industrie. Deutschland ist in vielen technologischen Zukunftsfeldern international sehr gut aufgestellt. Der Begriff Industrie 4.0 ist längst eine anerkannte Marke für die Digitalisierung der deutschen Fertigungsindustrie. Mit der Plattform Industrie 4.0 haben wir in Deutschland eines der weltweit größten und erfolgreichsten Netzwerke, um die digitale Transformation produzierender Unternehmen zu unterstützen.

Wir wollen bei Zukunftstechnologien führend sein, z. B. bei der Digitalisierung und Automatisierung, beim autonomen Fahren, bei der künstlicher Intelligenz, der Batteriezellfertigung oder natürlich auch in Schlüsselbereichen wie IT-Sicherheit, Bio- oder Quantentechnologie. Dazu müssen die Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung besser verwertet werden. Genau hier will ich als Bundeswirtschaftsminister ansetzen: Wir brauchen eine Transferinitiative, mit der wir die Unternehmen besser dabei unterstützen, ihre Innovationen schneller von der Idee bis zum Markterfolg zu bringen.“

Im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung am 22. April 2018 trifft Bundesminister Altmaier den mexikanischen Energieminister, Pedro Joaquín Coldwell, zu einem Gespräch zur bilateralen Zusammenarbeit und zur deutsch-mexikanischen Energiepartnerschaft, die zwischen beiden Ländern seit 2016 besteht.

Am 23. April 2018 findet die Unterzeichnung mehrerer Absichtserklärungen mit dem Partnerland Mexiko im Beisein der Bundeskanzlerin und des mexikanischen Staatspräsidenten Peña Nieto statt. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Oliver Wittke, und der mexikanische Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo Villarreal werden eine engere Zusammenarbeit vereinbaren bei Industrie 4.0 und den Aufbau eines digitalpolitischen Dialogs sowie im Bereich der sogenannten Qualitätsinfrastruktur, die u.a. Themen wie Normung, Akkreditierung und Zertifizierung, Messwesen oder Produkt- und Anlagensicherheit umfasst.

Am Dienstag, den 24. April 2018 absolviert Bundesminister Altmaier einen Messerundgang. Dieser steht im Fokus von „Digitalisierung – Automatisierung – Industrie 4.0: Industrie im Wandel“. Vor seinem Rundgang eröffnet er um 10:15 Uhr mit einer Rede den Leaders Dialogue der Plattform Industrie 4.0 „Arbeitswelten und Geschäftsmodelle von morgen“.

Ebenfalls die HANNOVER MESSE 2018 besuchen werden der Parlamentarische Staatssekretär Oliver Wittke am Montag, den 23. April 2018 und der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Bareiß am Mittwoch, den 25. April 2018.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist auch 2018 mit einem eigenen Messestand vertreten. Unter dem Motto „Aus Ideen werden Innovationen“ präsentieren sich dort mehr als 40 Aussteller – vom Start-up über Beratungen und Förderprogramme bis hin zu konkreten Projekten.

Nähere Informationen zur HANNOVER Messe und den Veranstaltungsprogrammen finden Sie hier.