Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (links) und der britische Schatzkanzler Philip Hammond (rechts)

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (links) und der britische Schatzkanzler Philip Hammond (rechts)

© BMWi/Susanne Eriksson

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, hat heute den britischen Schatzkanzler Philip Hammond zu einem Gespräch über aktuelle wirtschaftspolitische Themen getroffen.

Bundesminister Altmaier: „Das Vereinigte Königreich ist ein sehr geschätzter Partner Deutschlands und einer unserer wichtigsten Handelspartner. Wir wollen auch in Zukunft wirtschaftlich eng zusammen arbeiten. Dies haben wir beide heute betont. Wir brauchen daher eine kluge Vereinbarung zum künftigen Handel zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich für die Zeit nach einem Brexit. Diese Gespräche werden derzeit von der EU-Kommission geführt. Mein Kollege Hammond und ich haben vereinbart, weiter eng zusammen zu arbeiten und in gutem Kontakt zu bleiben.“

Das Vereinigte Königreich ist fünftwichtigster Handelspartner Deutschlands mit einem Handelsvolumen von 121,5 Milliarden Euro im Jahr 2017.