Grafische Darstellung: Kompass zur Innovation

© Adobe Stock/Robert Kneschke

Das Förderprogramm Innovative Schutzausrüstung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) bietet einen interaktiven Informations-Service über die neue Programm-Webseite an: Ab 13. April 2021 startet das Webinar-Angebot für Förderinteressierte, bei denen zunächst das Förderprogramm mit seinen Schwerpunkten vorgestellt wird und Interessierte die Möglichkeit erhalten, Fragen zu stellen. Zudem wird das elektronische Skizzeneinreichungstool positron:s näher erläutert.

Mit der am 30. Dezember 2020 in Kraft getretenen „Richtlinie für die Bundesförderung von Forschungs- und Technologievorhaben zur Produktion innovativer persönlicher Schutzausrüstung“ (kurz: Innovative Schutzausrüstung) werden zusätzliche Innovationsanreize entlang der gesamten Wertschöpfungskette für die Produktion von Schutzausrüstung sowie Dienstleistungen wie z.B. Logistik, Reinigung und Recycling gesetzt.

Im Fokus der Förderung stehen fünf Schwerpunkte: Nachhaltigkeit und Kreislauffähigkeit, Funktionalität, Erschließung neuer Bedarfsbereiche, Automatisierung und Digitalisierung der Produktion und Dienstleistungen, Beitrag zur Effizienz der Nationalen Reserve Gesundheitsschutz (NRGS) sowie Standardisierung, Prüf- und Zertifizierungsverfahren.

Adressiert werden mit der Förderung insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen (KMU), die verstärkte Kooperation und der Austausch mit weiteren Unternehmen der Branche sowie wissenschaftlichen Einrichtungen.

Jetzt informieren! Start der Programm-Webseite und des Webinar-Angebots erklären das Förderprogramm Innovative Schutzausrüstung

Um eine möglichst breite Zielgruppe und auch „Förderneulinge“ umfassend zu informieren, werden zunächst kontinuierlich Webinare zum Inhalt und Aufbau des Förderprogramms Innovative Schutzausrüstung, zur Antragstellung und Handhabung des Skizzeneinreichungstools positron:s angeboten. Interessierte erhalten für ca. zwei Stunden die Gelegenheit, den Projektträger VDI/VDE-IT zu Fördermodalitäten und Bewertungskriterien zu befragen. In den Web-Sitzungen wird zuerst das Förderprogramm vorgestellt, bevor dann über eine Chat-Funktion Fragen gestellt werden können, die live beantwortet werden.
Die Termine der Webinare und Informationen zur Anmeldung finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

Der zum 8. März 2021 für die Abwicklung des Programms beauftragte Projektträger VDI/VDE-IT steht als Ansprechpartner für alle Fragen zur Administration der Förderprojekte unter der Beratungs-Hotline 030 310078-248 und per E-Mail psa@vdivde-it.de zur Verfügung.

Weitere detaillierte Informationen zum Förderprogramm und den Förderschwerpunkten finden Sie ab sofort auf der Programm-Webseite www.bmwi.de/innovative-schutzausruestung.html.

Insgesamt stehen für den Zeitraum bis zum Jahr 2025 163 Millionen Euro an Fördervolumen zur Verfügung. Für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft kann die Förderung in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses je nach Marktnähe der zu entwickelnden Lösungen 15 bis 50 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtkosten betragen. Für KMU sowie Hochschulen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen sind die zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben im Einzelfall zu einem höheren Prozentsatz förderfähig (bis zu 80 bzw. bis zu 100 Prozent).