Zapfsäule an einer Tankstelle zum Thema Kraftstoffpreise

© iStock.com/deepblue4you

Die aktualisierten Angaben müssen in Verkaufsräumen für neue Personenkraftwagen kenntlich gemacht werden (Pkw-Label). Das Pkw-Label sieht gegenwärtig noch eine Effizienzskala von ‚G‘ (weniger effizient) bis ‚A+‘ (sehr effizient) vor und ist vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern von Haushaltsgeräten bekannt. Die Einstufung in die CO2-Klasse (PDF, 439 KB) gibt darüber Auskunft, wie energieeffizient das Fahrzeug im Vergleich zu anderen Modellen seiner Fahrzeugklasse ist. Das Label enthält zum Beispiel Angaben zu den Kraftstoffkosten. Die KfZ-Steuer wird auf Grundlage des neuen WLTP-Testzyklus (Worldwide Harmonized Light Duty Test Procedure) festgelegt. Der Kraftstoffverbrauch eines Pkw wird derzeit noch nach dem gültigen Testzyklus NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) ausgewiesen. Für eine Reihe von Neufahrzeugen werden ab 2021 allerdings keine NEFZ-Werte mehr zur Verfügung stehen. Die Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV) wird zurz Zeit novelliert, damit in Zukunft künftig auch dort der neue WLTP-Testzyklus Anwendung findet. Bis zum Inkrafttreten der neuen Pkw-EnVKV empfiehlt das Bundeswirtschaftsministerium eine zusätzliche Verbrauchs- und CO2-Emissionskennzeichnung. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Die nun veröffentlichte Preisliste (PDF, 442 KB) umfasst die jährlichen Durchschnittspreise des Jahres 2019 für Kraftstoffe und andere Energieträger, soweit marktgängige Preise verfügbar sind.

Weitergehende Informationen sowie eine Ausfüllhilfe zum Pkw-Label stellt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) unter www.pkw-label.de zur Verfügung. Diese Informationsplattform wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.