Prof. Dr. Tobias Kollmann vom Beirat Junge Digitale Wirtschaft überreicht Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries das Empfehlungspapier für die Bundestagswahl und die nächste Legislaturperiode.

Prof. Dr. Tobias Kollmann vom Beirat Junge Digitale Wirtschaft überreicht Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries das Empfehlungspapier für die Bundestagswahl und die nächste Legislaturperiode.

© BMWi/Susanne Eriksson

Am 06. September 2017 hat der Beirat Junge Digitale Wirtschaft (BJDW) sein Empfehlungspapier (PDF, 3MB) für die Bundestagswahl und die nächste Legislaturperiode an die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, überreicht. Im Mittelpunkt stehen die Wünsche der Beiratsmitglieder im Hinblick auf Themen und Maßnahmen für das „Big Picture“ und damit die Verbesserungen der allgemeinen Rahmenbedingungen für junge Start-ups der Digitalen Wirtschaft.

Transformation der Wirtschaft unterstützen

Dazu gehören unter anderem die Themen Digital-Ministerium, Gründerausbildung, Blockchain-Ökosystem, Künstliche Intelligenz, IKT-Zuwanderungsgesetz, Wagniskapitalgesetz, Digitales Grundgesetz, IoT-Datenmarkt, Weiterbildungspaket und Mitarbeiterbeteiligung. Unabhängig davon sieht der BJDW insgesamt die Notwendigkeit das Thema „Junge Digitale Wirtschaft“ gesondert und in Zukunft noch stärker zu behandeln, da in diesem Bereich der wesentliche Innovationsmotor für die Digitalisierung zu finden ist.