Corona-Hilfen für Unternehmen Bild vergrößern

Bewilligungen in Milliarden Euro, Stand: 13.10.2020

© BMWi, BMF, KfW, Verband Deutscher Bürgschaftsbanken.

Die Corona-Hilfen für gewerbliche und freiberufliche Unternehmen sind das größte Hilfspaket in der Geschichte der Bundesrepublik. Es sorgt für zielgerichtete Hilfe, die ankommt – insgesamt wurden bereits Corona-Hilfen im Volumen von 70,4 Milliarden Euro bewilligt (Stand: 13.10.2020). Diese setzen sich zusammen aus dem KfW-Sonderprogramm (45,2 Milliarden Euro), den Soforthilfen für kleine Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler (13,8 Milliarden Euro*), dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds (6,6 Milliarden Euro) sowie Bürgschaften der Bürgschaftsbanken (1,1 Milliarden Euro) und Großbürgschaften (2,7 Milliarden Euro). Im Rahmen des Überbrückungshilfeprogramms für kleine und mittelständische Unternehmen wurden ca. 138.100 Anträge im Volumen von rund 1,6 Milliarden Euro gestellt und etwa 1,1 Milliarden Euro bewilligt.

*Bundesmittel; Anträge für das Soforthilfeprogramm des Bundes konnten bis zum 31.05.2020 gestellt werden.