Die Förderung für mittelgroße KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung zwischen 1 und 50 MW und für innovative KWK-Systeme wird seit Ende 2017 ausgeschrieben. Die Eckpunkte hierfür sind seit Anfang 2017 im KWKG enthalten, die Details zur Umsetzung der Ausschreibungen regelt die KWK-Ausschreibungsverordnung. Zu den Gebotsterminen 1. Juni und 1. Dezember werden jeweils 100 MW installierte KWK-Leistung ausgeschrieben. Die erste Ausschreibungsrunde endete am 1. Dezember 2017.

Als neue Förderkategorie werden Ausschreibungen für innovative KWK-Systeme eingeführt. Solche Systeme kombinieren flexible KWK-Anlagen mit erneuerbarer Wärme, beispielsweise aus Solarthermieanlagen oder Wärmepumpen, und sparen so besonders viel Treibhausgase ein. Damit zeigen innovative KWK-Systeme Lösungswege für die langfristige Zukunftsfähigkeit der KWK auf.