Zur Förderung des Einsatzes von grünem Wassersoff stellt die Bundesregierung im Rahmen der Nationalen Wasserstoffstrategie und des Corona-Konjunkturpaketes umfangreiche Mittel für den Markthochlauf bereit. Die Sicherung des Imports von grünen Energieträgern auf Basis von grünem Wasserstoff ist ein zentrales Ziel der Wasserstoffstrategie der Bundesregierung. Gleichzeitig soll die Positionierung deutscher Unternehmen auf dem entstehenden internationalen Markt für grünen Wasserstoff gestärkt werden.

Um die Bestrebungen deutscher Unternehmen bestmöglich zu unterstützen und bedarfsgerechte Finanzierungs- und Förderinstrumente zu entwickeln, erwägt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zusätzlich zu den bereits initiierten Förderprogrammen die Einrichtung eines P2X-Wachstumsfonds. Zur Ermittlung der Bedarfe ist ein möglichst genaues Verständnis der kurz-, mittel- und langfristigen Pläne und möglicher Hürden für Investitionen in die Produktion von grünem Wasserstoff und -Derivaten, die Speicherung, den Transport und deren integrierte Anwendung von großer Bedeutung.

Zu diesem Zweck führt das BMWi eine Konsultation von Marktakteuren durch. Die Konsultation soll den Bedarf eines Wachstumsfonds aus Sicht von Unternehmen und Verbänden erheben und es diesen ermöglichen, sich an der Ausgestaltung zu beteiligen. Zudem soll durch einen Fonds eine möglichst große Hebelung privaten Kapitals für den Markthochlauf und eine längerfristige Verfügbarkeit der Förderung erreicht werden.

Wir bitten Sie ausdrücklich, an der Befragung bis zum 30.09.2021 teilzunehmen. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Emailadresse p2x-finanzierung@kfw.de gerne zur Verfügung. Ihre Antworten werden streng vertraulich behandelt.

Vielen Dank für Ihre Beteiligung!