1. Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

a) Hauptauftraggeber (zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle)
Name: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Straße, Hausnummer: Scharnhorststraße 34-37
Postleitzahl (PLZ): 10115
Ort: Berlin
Telefon: +49 30 186157163
E-Mail: ZB7-Vergabestelle@bmwi.bund.de
Internet-Adresse: www.bmwi.de

b) Zuschlag erteilende Stelle
Wie Hauptauftraggeber siehe a)

2. Angaben zum Verfahren

a) Verfahrensart
Verhandlungsvergabe mit TW nach Haushaltsrecht

b) Vertragsart
Liefer- / Dienstleistungsauftrag

c) Geschäftszeichen
13005/006-12#014

3. Angaben zu Teilnahmeanträgen / Angeboten

a) Form der Teilnahmeanträge / Angebote

Zuständige Stelle
Hauptauftraggeber siehe 1.a)

b) Fristen
Ablauf der Teilnahmefrist
28.08.2019 - 11:00 Uhr

c) Sprache
Deutsch

4. Angaben zu Vergabeunterlagen

a) Vertraulichkeit
Die Vergabeunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter
www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=275496

b) Zugriff auf die Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt

c) Zuständige Stelle
Hauptauftraggeber siehe 1.a)

d) Anforderungsfrist
28.08.2019 - 11:00 Uhr

5. Angaben zur Leistung

a) Art und Umfang der Leistung
Der Konzessionär übernimmt den Betrieb der eingerichteten Kantine des BMWi in der Scharnhorststraße. Er übernimmt zudem den Betrieb der Cafeteria in der Scharnhorststraße sowie der Cafeterien in den Außenstellen des BMWi in Alt-Moabit und in der Hannoverschen Straße. Daneben hat der Konzessionär bei Bedarf die Bewirtung von Konferenzen und Veranstaltungen des BMWi zu übernehmen. Der Konferenzservice erfolgt auf Vorbestellung. Auf Anforderung des BMWi sind weiterhin Arbeitsessen in Form von Snacks oder kalt-warmen Büfetts etc. auch außerhalb der Kantinenöffnungszeiten bereitzustellen. Der Leistungszeitraum umfasst zwei Jahre Grundlaufzeit + 1 Jahr Verlängerungsoption.
Das Gesamtnettoumsatzvolumen der Konzession - einschließlich der Vertragsverlängerung - wird insgesamt auf 3,0 bis 3,9 Mio. € geschätzt.

b) CPV-Codes
Hauptteil (1):
Kantinen- und Verpflegungsdienste (55500000-5)

Hauptteil (2):
Betrieb von Kantinen (55512000-2)

Hauptteil (3):
Dienstleistungen von Kantinen und anderen nicht öffentlichen Cafeterias (55511000-5)

c) Ort der Leistungserbringung
Berlin

6. Angaben zu Losen

a) Anzahl, Größe und Art der Lose
Keine Losvergabe

7. Zulassung von Nebenangeboten

Nein

8. Bestimmungen über die Ausführungsfrist

Der Betrieb der Kantine sowie der drei Cafeterien ist nach Zuschlagserteilung schnellstmöglich aufzunehmen. Entsprechendes gilt für den Konferenzservice.

10. Wesentliche Zahlungsbedingungen

Seitens des BMWi werden an den Konzessionär keine finanziellen Zuschüsse zur Erfüllung des Kantinen- und Cafeterienbetriebs geleistet. Es wird keine Pacht erhoben. Das BMWi stellt dem Konzessionär Wasser und Energie kostenfrei zur Verfügung. Ebenso werden dem Konzessionär ein ISDN-Telefonanschluss sowie ein DSL-Zugang kostenfrei zur dienstlichen Nutzung zur Verfügung gestellt. Die Bereitstellung der Geräte und Gebäudetechnik sowie deren Wartung und die Ausstattung mit Geschirr und Mobiliar obliegen dem BMWi.

11. Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen

  1. Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister;
  2. Formfreie Eigenerklärung über den Umsatz;
  3. Unternehmensdarstellung;
  4. Referenzen;
  5. Haftpflichtversicherung (s. Vordruck);
  6. Eigenerklärung über Qualitätsmanagementsystem (s. Vordruck);
  7. Eigenerklärung über Hygienekonzept (s. Vordruck);
  8. Eigenerklärung über ein Abfallvermeidungs-/ Entsorgungskonzept (s. Vordruck);
  9. Eigenerklärung zur Nutzung elektronischer Zahlungssysteme (s. Vordruck);
  10. Eigenerklärung zur Tariftreue bei der Entlohnung von eingesetztem Personal (s. Vordruck);
  11. Soweit zutreffend: Verpflichtungserklärung (s. Vordruck);
  12. Soweit zutreffend: Bewerbergemeinschaftserklärung (s. Vordruck);
  13. Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen (s. Vordruck);
  14. Eigenerklärung der Bereitschaft zur Überprüfung gemäß Sicherheitsüberprüfungsgesetz (s. Vordruck);

Die detaillierten Angaben entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

12. Zuschlagskriterien

  • 80 % für "Fachliche Bewertung des einzureichenden Konzepts zur Leistungserbringung inklusive Preisgestaltung";
  • 20 % "Probeessen".

Die detaillierten Angaben entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

13. Rechtsform, die eine Bietergemeinschaft nach Zuschlagserteilung annehmen muss

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

15. Begrenzung der Anzahl der Bewerber

Im Teilnahmewettbewerb ausgewählt und zur Angebotsabgabe aufgefordert werden maximal die vier bestplatzierten Bewerber. Die Bildung der Rangfolge errechnet sich aus der erreichten Punktwertung der Auswahlkriterien für den Teilnahmewettbewerb.
Die detaillierten Angaben entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.