Headset auf einer Tastatur für IGP-Webinar, source: AdobeStock/REDPIXEL

© AdobeStock/REDPIXEL

Mit dem IGP zielt das BMWi darauf ab, marktnahe Innovationen mit Pioniercharakter zu fördern. In der zweite Ausschreibungsrunde (PDF, 443 KB) werden kultur- und kreativwirtschaftliche Innovationen adressiert. Die Einreichungsfrist für die kurzen Teilnahmeanträge in dieser Förderrunde endet am 11. August 2020, 15:00 Uhr.

Um eine möglichst breite Zielgruppe und auch „Förderneulinge“ umfassend zu informieren, werden Webinare zum IGP sowie zur Antragstellung im aktuellen Förderaufruf angeboten. An mehreren Terminen erhalten Interessierte Gelegenheit, sich über die Internetseite des IGP einzuwählen und den Projektträger VDI/VDE-IT zu Fördermodalitäten und Bewertungskriterien zu befragen. Neben Webinaren zur allgemeinen Einführung in das Programm am 6. Juli, 15. Juli und 21. Juli gibt es auch Termine für spezifischere Fragen. Einen Überblick zu den Themen samt Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Bereits jetzt ist die Einreichung von Teilnahmeanträgen möglich; das Online-Einreichungstool positron:s ist geöffnet. Interessenten können sich so über Struktur und Anforderungen der Teilnahmeanträge informieren. Die Darstellung einer Projektidee soll dabei in sechs Kategorien erfolgen, die im übersichtlichen „IGP-Poster“ eines Projektes zusammengefasst werden. Die betriebswirtschaftliche Situation der Antragstellenden soll knapp im ergänzenden „IGP-Business-Sheet“ skizziert werden. Interessierten stehen über die Website des IGP Ausfüllhilfen für „IGP-Poster“ und „IGP-Business-Sheet“ zur Verfügung, in der die benötigten Inhalte genau erläutert werden. Darüber hinaus bietet der Leitfaden für positron:s (PDF, 236 KB) Unterstützung bei der Nutzung des Online-Tools.