Abstrakte bunte Darstellung von Menschen

© stock.adobe.com/Robert Kneschke

Julian Adenauer

© privat

Julian Adenauer
founder & director, Retune Creative Technology GmbH

Julian Adenauer ist studierter Mechatronik Ingenieur, aber begann schon während des Studiums den Brückenbau von der Technologie hin zu Design und Kunst. Als Teil des Künstlerduos Sonice Development entwickelte er nach dem Studium robotische Kunstinstallationen und stellte diese international aus. Zudem forschte er im Bereich Mensch-Technik-Interaktion in der Produktentwicklung am interdisziplinären Graduiertenkolleg prometei in Berlin. Als Gründer und Direktor von Retune kuratiert und organisiert er heute interdisziplinäre Festivals, Vorträge und Workshops. Seit 2018 ist er zudem Gastprofessor für Digitale und Interaktive Technologien an der Weißensee Kunsthochschule Berlin.

Katrin Androschin

© privat

Katrin Androschin
Managing Partner, Agentur EMBASSY | Professorin, SRH Berlin University of Applied Sciences

Katrin Androschin ist Expertin für Markenführung, Brand Identity und Strategisches Design. Mit ihrer Agentur EMBASSY setzt sie Markenstrategien, Design und Kommunikation für Unternehmen und Institutionen um und moderiert Veränderungs- und Innovationsprozesse. Einer ihrer Schwerpunkte liegt in der Entwicklung von Standort- und Destinationsmarken für Städte, Regionen und Länder (z.B. „Be Berlin“). Sie ist als Professorin für Design tätig und seit 2016 an der SRH Berlin University of Applied Sciences, Berlin School of Design and Communication Studiengangsleiterin für den internationalen Masterstudiengang Strategic Design.
Prof. Dr. Justin Becker

© Simon Maximilian Moll

Prof. Dr. Justin Becker
Gründer, Marketing BBB

Justin Becker hat BWL studiert, als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Marketing der TU Berlin gearbeitet, dort auch promoviert und ist seit 2011 Professor für Marketing. Er unterrichtet seit 1997 an diversen Berliner und internationalen Bildungseinrichtungen. Seine Schwerpunkte sind Marketing, Marktforschung, Konsumentenverhalten und Wissenschaftstheorie. In seiner Agentur Marketing BBB berät Justin Becker in Fragen des strategischen Marketings. In diesem Rahmen bietet er auch Fachvorträge und Workshops an. Berufserfahrung sammelte er unter anderem in einem Verlag, beim Fernsehen und im Ausland an der Universiteit van Amsterdam sowie als Marktforscher in Kopenhagen.

Ralf Borchers

© NBank

Ralf Borchers
Start-up Förderung, NBank

Ralf Borchers ist seit 2018 bei der NBank, der Förderbank des Landes Niedersachsen, für Start-up Förderung zuständig. In dieser Funktion betreut er auch die Landesinitiative Startup.niedersachsen. Die NBank unterstützt Start-ups u. a. mit Gründungsstipendien und Seed-Finanzierungen. Ralf Borchers war davor 25 Jahre im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung in verschiedenen Funktionen tätig, u. a. als Leiter der Mittelstandsabteilung, die auch für Gründungsförderung zuständig ist.

Christoph Brosius

© holmsohn

Christoph Brosius
Geschäftsführer und Mitgründer „Circumradius“

Spielerische Komplexitätsreduktion durch Game Thinking ist sein Thema. Als Berater coacht er Unternehmen, als Moderator unterstützt er die Kreativwirtschaft und als Dozent unterrichtet er zum Thema Medienproduktion. Dabei nutzt er seine vielfältige 20-jährige Erfahrung in der Kreativwirtschaft u.a. als Werbekaufmann und Producer für Computer- und Videospiele. Er war Mitgründer der Game-Thinking-Agentur „Die Hobrechts“ und ist Geschäftsführer des E-Mental-Health-Entwicklers „Circumradius“. Er war Fellow des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes und wurde u.a. mit dem Deutschen Entwicklerpreis und dem europäischen Young Leonardo Award for Corporate Learning ausgezeichnet.

Anna Bühler

© Julian Wenzel

Anna Bühler
Co-Founderin der Podcast-Produktionsfirma Kugel und Niere

Anna Bühler ist Podcast-Produzentin, Hörfunk-Journalistin und Moderatorin in München. 2018 hat sie mit Kolleg*innen die Produktionsfirma Kugel und Niere gegründet und wurde dafür 2019 von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung mit dem Titel Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ausgezeichnet. Sie ist außerdem als Hörfunkjournalistin und Radiomoderatorin beim Bayerischen Rundfunk und Deutschlandfunk Kultur tätig.

Aimie-Sarah Carstensen

© Farina Deutschmann

Aimie-Sarah Carstensen
Gründerin und Geschäftsführerin von ArtNight

Nach einem dualen Studium an der DHBW Mannheim startete Aimie-Sarah Carstensen ihre Karriere bei Axel Springer SE und Bertelsmann, wo sie mit 25 Jahren ein 25-köpfiges Team leitete. Gemeinsam mit David Neisinger gründete sie 2016 ArtNight, ein Veranstaltungskonzept für gemeinsame Abende voller Kreativität, Kunst und Austausch. Neben dem Aufbau von ArtNight folgte in den letzten Jahren die Entwicklung weiterer Formate wie BakeNight, ShakeNight und PlantNight, die Menschen im Rahmen von Back-, Cocktail- und Pflanzenworkshops zusammenbringen. Aimie-Sarah Carstensen setzt sich außerdem stark im Bereich Female Empowerment und Mentoring junger UnterneherInnen ein.

Mario Geissler

© Steffen Geißler

Jun.-Prof. Dr. Mario Geißler
Junior-Professor für Geschäftsmodellentwicklung, TU Chemnitz

Dr. Mario Geißler verfügt über langjährige Erfahrung in Forschung, Lehre und Technologietransfer. Seit 2007 fördert er Start-ups aus dem Hochschulumfeld. Von 2013 bis 2020 war er Juniorprofessor für Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge und erhielt für seine Arbeiten mehrere Forschungsauszeichnungen. Er setzte sich für den Praxistransfer seiner Forschung ein und gründete 2018 die Q-HUB GmbH, um die Start-up- und Innovationscommunity im Großraum Chemnitz weiterzuentwickeln. Dort unterstützt er mittelständische Unternehmen und Start-ups bei den Themen Geschäftsmodellentwicklung und -innovation. Seit April 2020 ist er Lehrstuhlvertreter der Professur Marketing und Handelsbetriebslehre an der TU Chemnitz.
Angela De Giacomo

© Markus Rack

Angela De Giacomo
Investment Managerin

Angela C. De Giacomo hat nach ihrem BWL-Studium mehrere Jahre als Steuerberaterin bei der KPMG gearbeitet. Seit 2013 berät sie als Family Officerin eine vermögende indisch-amerikanische Unternehmerfamilie und pendelt zwischen Berlin und Indien. Sie sitzt in einigen Start-up Boards in Asien und ist seit 2018 Beirätin bei der Christoph Kroschke GmbH. Sie ist außerdem die Initiatorin des WunderNova Frauen-, Sommer- und Thinkfests. Zuvor hatte sie, gemeinsam mit dem Bundesverband Deutsche Start-ups sowie dem BMWi, eine deutsch-indische Start-up-Brücke namens GINSEP ins Leben gerufen. Im November 2019 hat das Wirtschaftsmagazin Capital sie in die „Top 40 unter 40“ gewählt.

Sebastian Fleiter

© Florentine Joop

Sebastian Fleiter
Gründer ATELIER FLEITER

Sebastian Fleiter arbeitet als Künstler, Designer, Entrepreneur und Berater. Nach seiner ursprünglichen Ausbildung zum Bühnenbildner in Köln und London studierte er an der Kunsthochschule Kassel Freie Bildende Kunst und Visuelle Kommunikation. 2007 gründete er sein künstlerisches Label ATELIER FLEITER. Dieses hat sich auf Kommunikationskonzepte und Projekte spezialisiert, die auf verschiedenste Weise und aus wechselnden Perspektiven das physikalische Phänomen Elektrizität thematisieren. Fleiter wurde für seine Arbeiten national und international ausgezeichnet, u.a. mit dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland und als Green Ambassador der britischen Green Organisation.

Prof. Rasmus Giesel

© Jörg Brunsendorf / HMKW

Prof. Rasmus Giesel
Professor for Branding, HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft

Rasmus Giesel ist seit 2018 Professor für Branding an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW). Gleichzeitig lehrt er Campaign Branding an der Filmakademie Baden-Württemberg und agiert als Mentor beim Founders Institute. Als Mitbegründer der Branding Agentur MOR Design entwickelt er 2012 Marken mit einem Schwerpunkt im Start-Up-Bereich. Zuvor war er als Designer in den Londoner Branding Agenturen North Design und Nick Bell Design tätig. Rasmus Giesel studierte Integriertes Design an der HfK Bremen und Grafikdesign an der École nationale supérieure des Arts Décoratifs, Paris (ENSAD).

Laura Grimmelmann

© Rory Lindsay

Laura Grimmelmann
Business Angel

Laura Grimmelmann ist ein in Berlin ansässiger Business Angel und hat bis 2019 beim Risikokapitalgeber Accel in London gearbeitet. Ihr Fokus liegt auf Software- und Consumerthemen und sie war massgeblich an Investments in Firmen wie Instana, Miro, Chainalysis und Anyfin beteiligt. Zuvor hat sie bei als Private Equity Investorin bei Advent International gearbeitet und ihre Karriere bei Bain & Company in London begonnen. Sie hält einen MBA von der Harvard Business School und einen Bachelor of Science von der London School of Economics.

Karin Haager

© Flimmit GmbH / Hannes Schwetz

Karin Haager
Gründerin und kfm. Leiterin von Flimmit

Karin Haager arbeitet seit mehr als 20 Jahren in der Medien- und Filmindustrie. Sie ist Gründerin von Flimmit, der größten Video on Demand Plattform Österreichs, die 2016 an den Österreichischen Rundfunk (ORF) verkauft wurde. Seit 2019 ist sie auch stellvertretende Vorsitzende des Kreativwirtschaftsbeirats des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (Österreich). Ihre Expertise darf sie auch als Jurymitglied des Förderprogramms „Creative Impact“ der Austria Wirtschaftsservice GmbH (AWS) nutzen. Karin Haager studierte Informationswirtschaft und -management mit Spezialisierung auf Kultur und Medien in Salzburg und absolvierte ein Post-Graduate an der UCLA Los Angeles.

Prof. Dr. H. Carsten Hahn

© privat

Prof. Dr. Carsten H. Hahn
University of Applied Sciences Karlsruhe

Carsten H. Hahn ist seit 2014 Professor für Enterprise-Resource-Planning (ERP), Innovation und Entrepreneurship an der Hochschule in Karlsruhe. Seine Forschungstätigkeit beinhaltet die Entwicklung von Plattformgeschäftsmodellen für mittelständische Unternehmen sowie digitale Geschäftsmodelle im Allgemeinen. Die Professur ist als Splittingprofessur ausgelegt, sodass Herr Hahn weiterhin als Senior Director for Platform Business Models bei der SAP SE beschäftigt ist, wo er 2001 seine Karriere begann. Herr Hahn promovierte in Marketing Science an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und ist Absolvent der Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim.

Prof. Dr. Thomas Heimer

© Frankfurt School

Prof. Dr. Thomas Heimer
Wissenschaftlicher Leiter, Technopolis Deutschland GmbH

Thomas Heimer ist seit 2009 Professor für Innovationsmanagement und seit 2018 Leiter des Projekts IMPACT RheinMain am Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain. Seit der Eröffnung des deutschen Büros der Technopolis Deutschland GmbH ist er der wissenschaftliche Leiter. In dieser Funktion arbeitet er auch in der Geschäftsstelle Smart Living mit, die die gleichnamige Wirtschaftsinitiative im Auftrag des BMWi unterstützt. Thomas Heimer befasst sich seit etwa 30 Jahren mit Aspekten der Innovations- und Technologieentwicklung, insbesondere mit der Technikgenese der Smart Living Technologie, die auch die empirische Grundlage für seine 1993 abgeschlossene Promotion bildete.

Jana Hoffmann

© Hwa Ja-Götz, MfN

Dr. Jana Hoffmann
Forschungsbereichsleiterin am Museum für Naturkunde Berlin, Leibniz Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung

Jana Hoffmann ist seit 2016 Leiterin des Forschungsbereichs „Digitale Welt und Informationswissenschaft“. Ihre Forschungsschwerpunkte sind innovativen Methoden der Informationsvernetzung und die Entwicklung domainspezifischer Austauschstandards. Ihr Hauptaugenmerk liegt an der Verfügbarmachung und Nachnutzung digitaler wissenschaftlicher Medien durch die Wissenschaft selbst, aber auch durch die Gesellschaft. Am MfN vertritt sie die Aktivitäten zum Aufbau digitaler Infrastrukturen, die digitale Transformation begleiten und einen breiten Forschungsansatz fördern. Mit ihren ehemaligen Forschungstätigkeiten und Promotion im Bereich Biologie hat sie einen starken wissenschaftlichen Praxisbezug.

Claudia Jericho

© MMilde

Claudia Jericho
Leiterin Geschäftsstelle, CREATIVE.NRW – Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft

Seit 25 Jahren arbeitet die Betriebswirtin Claudia Jericho zwischen, für und mit Kultur und (Kreativ)Wirtschaft. Bis 2012 leitete sie den Fachbereich des c/o pop Festival bzw. die C’n’B – Creativity & Business Convention und begleitet seitdem u.a. die Advance – International Web & Start-Up Conference sowie diverse Projekte bei ecce – european centre for creative economy und der GIZ – Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Seit 2016 ist sie im Auftrag des Wirtschaftsministeriums Nordrhein-Westfalen für die Kultur- und Kreativwirtschaft zuständig.

Dr. Olaf Joeressen

© Alfred Krauss

Dr. Olaf Joeressen
Investment Manager Hight-Tech Gründerfonds

Olaf Joeressen bringt seine langjährige Erfahrung aus der industriellen Entwicklung seit Januar 2018 im Bereich Industrial Technology des High-Tech Gründerfonds ein. Er hat an der RWTH Aachen im Bereich Mikroelektronik und Signalverarbeitung für die Funkkommunikation promoviert. Daraufhin arbeitete er u.a. 15 Jahre in verschiedenen F&E-Funktionen bei Nokia. Dort leitete er bspw. die technische Entwicklung der ersten Bluetooth-Lösung und entwickelte mit seinen Teams neue Technologien für Mobile Gaming und Telefonzubehör. Man findet seinen Namen auf 22 Patentfamilien. Als aktiver Hobbymusiker steht Olaf Joeressen mit einer Big-Band regelmäßig auf Veranstaltungsbühnen im Rheinland-Pfalz.

Ela Kagel

© Boris A. Knop

Ela Kagel
Managing Partner, SUPERMARKT

Ela Kagel ist Gründerin und Geschäftsführerin des Community-Hubs SUPERMARKT Berlin. Sie beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit Digitaler Kultur, Open-Source-Technologien und nachhaltigen Wirtschaftsformen. Als Digitalstrategin berät sie Unternehmen und Organisationen bei gemeinsamen Veränderungs- und Steuerungsprozessen. Ela Kagel ist Vorstandsmitglied der Platform Cooperatives Germany eG, einem Verbund für die kooperative digitale Ökonomie. Sie ist Teil des Programmkomitees der re:publica und spricht auf internationalen Konferenzen zu Themen wie Plattform-Ökonomie und alternativen Wirtschaftsformen.

Julia Köhn

© Thomas Leidig

Julia Köhn
Projektleiterin, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

2015 begann Julian Köhn beim u-institut als Beraterin mit Schauspieldiplom, Tauchlehrerschein und MBA vornehmlich für das Projekt Kompetenzzentrum. Seit Frühjahr 2020 ist sie Projektleitung. Seit vielen Jahren berät sie Unternehmer*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft in ihrer unternehmerischen Entwicklung. Ihre beruflichen Stationen umfassen die Arbeiten als Schauspielerin, Unterwassertechnikerin in Macau /China bei einer der weltgrößten Artistik-Shows und die als Unternehmensberaterin. Sie hat zudem in Wien bei einer Stiftung gearbeitet, wo sie die internationalen Projekte an der Schnittstelle zwischen Kunst und Marine Conservation verantwortete.

Lisa Lang

© ThePowerHouse Gmbh with the permission of Vogue Greece

Lisa Lang
Gründerin und Geschäftsführerin von ThePowerHouse

Lisa Lang ist eine europäische Unternehmerin, Technologin und internationale Keynote-Speakerin. Sie wurde u.a. als eine der Top 50 Frauen in Technik von Forbes Europe gelistet. Im Jahr 2017 gründete sie die FashionTech-Agentur ThePowerHouse, die den wachsenden Bedarf von Unternehmen adressiert, Ausbildungswerkstätten, Prototypen und Beratung im Bereich FashionTech für sich nutzbar zu machen. Lisa Lang ist direkte Beraterin für Mode, Technologie und Unternehmertum bei der Europäischen Kommission. Seit 2019 ist sie die leitende Mentorin für den neuen Kurs für digitale Mode bei Polimoda Florenz.

Michael Lanz

© privat

Michael Lanz
Managing Director, designaffairs

Michael Lanz studierte Produktdesign an der BUGH Wuppertal und war anschließend bei designaffairs (damals Teil der Siemens AG) als Industrial Designer tätig. Nach verschiedenen Positionen als Design Manager war er von 2007 bis 2018 einer der vier Eigentümer/Geschäftsführer der designaffairs Group GmbH.

Von 2014 bis 2018 war er Leiter des Instituts „Product & Transportation Design“ an der FH JOANNEUM in Graz und ist Mitautor der aktuellen Auflage des Buchs „Design Basics“ (niggli Verlag).
Michael Lanz ist Mitglied des Beirats für Kreativwirtschaft des österreichischen Ministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und wirkt als Juror bei internationalen Designpreisen mit.

Dr. Gertraud Leimüller

© winnovation consulting gmbh

Dr. Gertraud Leimüller
Gründerin und Geschäftsführerin des Forschungs- und Beratungsunternehmens winnovation

Dr. Gertraud Leimüller MPA (Harvard) ist Gründerin und Geschäftsführerin des auf Open Innovation spezialisierten Forschungs- und Beratungsunternehmens winnovation in Wien. Sie ist Expertin für strategische Innovationsplanung und die gezielte Öffnung von Innovationsprozessen und hat u.a. die Open-Innovation-Strategie der österreichischen Bundesregierung 2016 mitgestaltet. Die Autorin zahlreicher Studien und Buchbeiträge ist stellvertretende Vorsitzende der österreichischen Branchenplattform Kreativwirtschaft Austria (KAT) und Mitglied des Stiftungsrats der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität.

Michael Liebe

© privat

Michael Liebe
Gründer und Geschäftsführer von Booster Space

Booster Space ist das Unternehmen, das u.a. die Veranstaltungsformate gamesweekberlin und Womenize! Games & Tech umsetzt. Michael Liebe ist für Kickstarter als Outreach Games Europe tätig. Bis 2014 war er verantwortlich für Neue Medien beim Medienboard Berlin-Brandenburg. Er ist Mitbegründer des Digital Games Research Center (DIGAREC) und war Projektleiter der dortigen Computerspielsammlung. Zudem ist er im Vorstand des gemeinnützigen Vereins gamology e.V. 2007 hat er gemeinsam mit Thorsten S. Wiedemann das Computerspielfestival A MAZE. gegründet. Als freier Journalist und Dozent arbeitet er zu den Themen Gamesentwicklung und –kultur.

Alexandra Martini

© Hoffotografen

Prof. Alexandra Martini
Professorin, FH Potsdam/Fachbereich Design

Alexandra Martini ist Designerin und Professorin für räumliche Gestaltung im Fachbereich Design der FH Potsdam. Neben einer Gastprofessur für temporäre Architektur in Barcelona gründete sie das Designbüro Martini, Meyer und war als Professorin für Gestaltung an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig tätig. Sie lehrt experimentell und transdisziplinär die Themen Raum, Materialität, Wahrnehmung und Methodik und betreut Kooperations- und Forschungsprojekte zur nachhaltigen Stadtentwicklung.
Für die UNESCO, das Goethe-Institut sowie den Berliner Senat ist sie aktiv und leitete Workshops des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zum kreativen Prozess.

Dr. Mandy Pastohr

© fotoritisch

Dr. Mandy Pastohr
Geschäftsführerin, RKW Kompetenzzentrums

Mandy Pastohr ist seit 2018 Geschäftsführerin des RKW Kompetenzzentrums. Sie hat Erziehungswissenschaften, Englisch und Unternehmenskommunikation an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und an der TU Dresden studiert und anschließend promoviert. Danach war sie u. a. in der Politikberatung bei acatech tätig. Mandy Pastohr vertritt das RKW in der European Association of National Productivity Centres und ist dort seit 2017 Generalsekretärin. Sie ist außerdem Mitglied des Strategiekreises, und des Koordinierungsteams der Offensive Mittelstand, Kuratoriumsmitglied der Stiftung „Mittelstand – Gesellschaft – Verantwortung“, Jurymitglied beim BestPersAward sowie Mitglied des Aufsichtsrates des Friedrichstadt-Palastes Berlin.

Gerrit Pohl

© Center Smart Services, RWTH Aachen

Gerrit Pohl
Chief Digital Officer, ADAC SE

Gerrit Pohl arbeitet seit mehr als 20 Jahren an der Schnittstelle zwischen Technologie, Ökonomie, Innovation und Dauerneugierde und fokussiert sich dabei auf digital getriebene Transformationsbranchen wie etwa Medien, Finance, Travel oder Mobilität. Aktuell ist er als Chief Digital Officer der ADAC-Gruppe in München tätig, davor war er Director Go-to-Market und Cloud Innovation bei Microsoft, stellvertretender Digitalchef bei Gruner & Jahr und Director Digital beim Axel Springer Mediahouse in Berlin. Von 2004 bis 2007 hat sich Gerrit Pohl zudem als Forscher an der Technischen Universität Darmstadt mit der Theorie digitaler Güter am Beispiel der Medienindustrie beschäftigt.

Nina Preuss

© Benno Kraehahn

Nina Preuss
Gründerin und Geschäftsführende Gesellschafterin von Preuss und Preuss GmbH Agentur für Problemlösungen

Nina Preuss hat 2010 - zusammen mit Ihrem Mann Michael Preuss - die Agentur für Problemlösungen Preuss und Preuss in Berlin gegründet. Zuvor verantwortet sie über 20 Jahre lang als Beraterin in namhaften Kreativagenturen wie Scholz & Friends Berlin, Jung von Matt und DDB große internationale Etats und Kampagnen wie Volkswagen, DHL, Baden-Württemberg „Wir können alles. Außer Hochdeutsch.“ Ihre Agentur ist seit 2019 internationale Leadagentur von Mercedes-Benz Vans und seit 2020 auch von Daimler Buses. Zudem ist sie Mitgründern von BOOST Seminare und coacht und trainiert seit über 10 Jahren Beraterinnen und Berater sowie Projektmanagende von Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Christian Rost

© KREATIVES SACHSEN

Christian Rost
Leitung KREATIVES SACHSEN

Christian Rost ist gelernter Kaufman, Diplom-Geograph und absolvierte einen Master in Urbanistik an der Bauhausuniversität in Weimar. 1997 gründete er sein erstes Unternehmen. Von 2010 bis 2013 war Christian Rost im Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, zuletzt als Projektleiter, tätig. Seit April 2017 leitet er KREATIVES SACHSEN. In den vergangenen Jahren begleitete er zudem verschiedene kultur- und kreativwirtschaftliche Projekte in Indonesien, Aserbaidschan, der Ukraine sowie in den Maghreb-Staaten. Christian Rost ist seit 2017 Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland - KREATIVE DEUTSCHLAND.

Christian Rost

© denisevandeesen

Mona Rübsamen
Mitgründerin / Inhaberin FluxFM / FluxMusic GmbH

Mona Rübsamen engagiert sich als Medienunternehmerin für die Berliner Kreativwirtschaft als Katalysator für Innovation. Sie ist Vorsitzende des IHK-Ausschusses für Creative Industries und Mitglied des Mittelstandsbeirates des Bundeswirtschaftsministeriums. Als renommierte Expertin verantwortet sie als Programm-Geschäftsführung von FluxFM den digitalen Video-, Radio-und Audio-Content.
Sie verantwortete ebenfalls den Programmaufbau von MTV Deutschland 1998 in Hamburg/London. 2001 gründete sie mit Markus Kühn die Firma M2M Medien.Marken.Musik GmbH und 2004 die Plattform für regionale Musikwirtschaft GmbH.

Christian Rost

© Oliver Reetz

Egbert Rühl
Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft mbH

Egbert Rühl ist seit der Gründung 2010 Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Mit einem breiten Qualifizierungs- und Immobilienangebot, mehr als 200 Veranstaltungen im Jahr sowie den spezialisierten Teilmarktinitiativen nextMedia Hamburg, Gamecity Hamburg und designxport ist die Hamburg Kreativ Gesellschaft unter seiner Leitung zur größten Fördereinrichtungen für Kreativwirtschaft in Deutschland gewachsen. Mit dem Projekt Cross Innovation Hub ist die Kreativ Gesellschaft seit 2016 Pionier in der Förderung branchenübergreifender Innovation mit der Kreativwirtschaft. Egbert Rühl ist Initiator und Sprecher des Netzwerks öffentlicher Fördereinrichtungen für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland.

Gen Sadakane

© Daniel Gebhart de Koekkoek

Gen Sadakane
EyeEm Founder & Creative Director

Gen Sadakane studierte visuelle Kommunikation und Philosophie, arbeitete als Designer und Creative Director u.a. bei TBWA, Jung von Matt, DDB und gewann mehr als 100 internationale Auszeichnungen, darunter Cannes Gold für Volkswagen und Bosch. Er ist außerdem Mitgründer und Kreativdirektor von EyeEm & Berlin Photo Week.

Prof. Dr. Søren Salomo

© privat

Prof. Dr. Søren Salomo
Technologie- und Innovationsmanagement, TU Berlin

Søren Salomo leitet das Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement an der TU Berlin und ist zudem Professor an der DTU – Dänische Technische Universität, Kopenhagen. Er ist ein international aktiver Forscher im Innovationsmanagement. Er ist Mitglied der Dänischen Akademie der Technischen Wissenschaften und Vorsitzender der Kommission Technologie, Innovation und Entrepreneurship im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft. Er ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Eriksholm Research Centera part of Oticon, aktiv in der Chemical Invention Factory der TU Berlin sowie Vertreter der TU Berlin im Deutschen Klima Konsortium.

Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer

© Mike Henning

Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer
Informatiker, Marketingexperte, Internet Forscher und Universitätsprofessor für Electronic Business

Er ist Gründungs-Direktor und Kuratoriumsvorsitzender des Institute of Electronic Business e.V. (IEB) und führt darüber hinaus das Berlin Career College an der UdK. Als Direktor des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft forscht Prof. Schildhauer insbesondere über das Themenfeld „Internet enabled innovation“ und „Digitale Bildung“. Seit 2017 ist er Principal Investigator des vom BMBF geförderten Weizenbaum Instituts- Das Deutsche Internet Institut. Prof. Schildhauer ist Aufsichts- und Beirat in mehreren Unternehmen und hat hunderte Praxistransfer-Projekte in den Feldern Corporate Foresight, Digitale Innovation/Transformation und Strategieentwicklung durchgeführt.

Prof. Dr. Janina Sundermeier

© privat

Prof. Dr. Janina Sundermeier
Digital Entrepreneurship und Diversität, FU Berlin

Janina Sundermeier ist Professorin für Digital Entrepreneurship und Diversität am Department Wirtschaftsinformatik der Freien Universität Berlin. In ihrer Funktion lehrt und forscht sie zu den Wechselwirkungen zwischen Diversität und digitalen Innovationsprozessen sowie den daraus entstehenden Produkten und Dienstleistungen. Frau Sundermeier ist zudem Gründerin des Digital Entrepreneurship Hubs und Initiatorin der Hello-Diversity!-Conference, des gleichnamigen Podcasts sowie der Veranstaltungsreihe WoMenventures. 2018 erhielt sie für ihr Engagement vom Stifterverband ein Fellowship für Innovationen in der Hochschullehre.

Dr. Anika Thun

© Kalypso Media Group GmbH

Dr. Anika Thun
International Marketing Director, Kalypso Media Group GmbH

Als International Marketing Director und Prokuristin von Kalypso Media, einem global tätigen Publisher von Entertainment Software, befasst sich die promovierte Medienwissenschaftlerin vor allem mit der Konzeptionierung und Implementierung von Marketing- und Markteintrittsstrategien
für digitale Güter, neue Medien und innovative Geschäftsmodelle. Ihr Spezialgebiet ist die Schaffung, Erweiterung und das „Rebooting“ von Medienmarken im globalen digitalen Raum.

Stefanie Weidner

© GründerFinanz Hegemann e.K.

Stefanie Weidner
Leitung Unternehmensentwicklung, Corporate Innovation & Digitalisierung, GründerFinanz Hegemann e.K.

Stefanie Weidner ist studierte Service Designerin mit dem Fokus Innovationsentwicklung. Nach ihrem Studium baute sie die Coworking Marke Solution Space mit Standorten in Köln und später in Warschau auf, die sie 2017 an einen Berliner Immobilienkonzern auslizensierte. Nach 10 Jahren im Coworking- und Start-up-Umfeld widmet sich Stefanie nun neuen Aufgaben und Arbeitsbereichen. Seit 2019 leitet sie die Unternehmensentwicklung der GründerFinanz. Sie ist außerdem als Mentorin für junge Unternehmer*innen tätig, berät freiberuflich Unternehmen in den Themenfeldern Corporate Innovation und Digitalisierung und wurde u.a. als einer der TOP 50 Frauen für die digitale Zukunft ausgezeichnet.

Madeleine Wolf

© visionYOU GmbH | Paul Lorenz

Madeleine Wolf
CEO, visionYOU GmbH

Madeleine Wolf ist Mitgründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der visionYOU GmbH. Zuvor war sie knapp zehn Jahre bei der Deutschen Bahn AG tätig, darunter u. a. in der Strategieberatung im Bereich technische Innovationsprojekte. Madeleine Wolf studierte BWL mit Schwerpunkt Unternehmensberatung an der DHBW Stuttgart. Ihren Master machte sie in Nachhaltiger Unternehmensführung an der HNE Eberswalde. Seit Februar 2020 ist sie im Vorstand des AK Bildungspolitik beim Digitalverband Bitkom e. V. und wurde im September 2019 vom BMBF berufenes Mitglied der Digital-Plattform „Digitale Zukunft: Lernen. Forschen. Wissen.“ unter der Leitung von Bildungsministerin Karliczek.

Prof. Dr. Christian Zabel

© TH Köln

Prof. Dr. Christian Zabel
Professor, Technische Hochschule Köln

Prof. Dr. Christian Zabel ist Professor für Unternehmensführung und Innovationsmanagement an der TH Köln. Er forscht zur digitalen Transformation von Unternehmen insbesondere in der Medienbranche und zur Entwicklung neuer Produkte und Prozesse. Bis Ende 2014 leitete er das Produktmanagement von t-online.de, Deutschlands größtem General-Interest-Portal. Von 2009 bis 2012 begleitete er als Assistent des Vorstandsvorsitzenden René Obermann die digitale Transformation der Deutschen Telekom AG. Christian Zabel studierte Journalistik in Dortmund und Brüssel sowie Politikwissenschaften an der Sciences-Po in Paris und promovierte zum Innovationswettbewerb im deutschen TV-Produktionssektor.

Frank Georg Zebner

© privat

Prof. Frank Georg Zebner
Dekan Fachbereich Design, Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main und Leitung des Design Institute of Technology

Frank Zebner studierte in den 1980er Jahren Design in München, Schwäbisch Gmünd und Offenbach am Main. Als Designer arbeitete er in München, London und San Francisco, u.a. für frog design, Moggridge Associates und ID TWO (heute IDEO). 2008 erfolgte der Ruf an die Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, wo er heute als Dekan tätig ist. Zebner ist Gründer des Design Institute of Technology (DIT), welches Designforschung und -entwicklung für mittlere und große Unternehmen durchführt, z.B. Audi, Lamy oder Lufthansa. Für seine Entwurfs- und Forschungsleistungen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen sowie Gast- und Honorarprofessuren. Zebner arbeitet freiberuflich als Designer u.a. für bulthaup, Oventrop und Porsche.

-----------------------------------------------

*Das BMWi zitiert Informationen, die das jeweilige Jurymitglied eigenverantwortlich zur Verfügung gestellt hat.