Grafische Darstellung von Menschen

© stock.adobe.com/scusi

Julian Adenauer

© privat

Julian Adenauer
founder & director, Retune Creative Technology GmbH

Julian Adenauer ist studierter Mechatronik Ingenieur, aber begann schon während des Studiums den Brückenbau von der Technologie hin zu Design und Kunst. Als Teil des Künstlerduos Sonice Development entwickelte er nach dem Studium robotische Kunstinstallationen und stellte diese international aus. Zudem forschte er im Bereich Mensch-Technik-Interaktion in der Produktentwicklung am interdisziplinären Graduiertenkolleg prometei in Berlin. Als Gründer und Direktor von Retune kuratiert und organisiert er heute interdisziplinäre Festivals, Vorträge und Workshops. Seit 2018 ist er zudem Gastprofessor für Digitale und Interaktive Technologien an der Weißensee Kunsthochschule Berlin.

Christoph Brosius

© holmsohn

Christoph Brosius
Geschäftsführer und Mitgründer „Circumradius“

Spielerische Komplexitätsreduktion durch Game Thinking ist sein Thema. Als Berater coacht er Unternehmen, als Moderator unterstützt er die Kreativwirtschaft und als Dozent unterrichtet er zum Thema Medienproduktion. Dabei nutzt er seine vielfältige 20-jährige Erfahrung in der Kreativwirtschaft u. a. als Werbekaufmann und Producer für Computer- und Videospiele. Er war Mitgründer der Game-Thinking-Agentur „Die Hobrechts“ und ist Geschäftsführer des E-Mental-Health-Entwicklers „Circumradius“. Er war Fellow des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes und wurde u. a. mit dem Deutschen Entwicklerpreis und dem europäischen Young Leonardo Award for Corporate Learning ausgezeichnet.

Anne Doerner

© SEA - Social Entrepreneurship Akademie

Anne Doerner
Leitung Gründungsförderung und CSR, SEA - Social Entrepreneurship Akademie

Anne Doerner verantwortet seit 2011 die Bereiche Gründungsförderung und Corporate Social Responsibility der SEA - Social Entrepreneurship Akademie. Die Wirtschaftsingenieurin war lange Zeit als Marketing Managerin für Siemens in internationalen Projekten tätig. 2003 lernte sie die CSR-Initiative startsocial kennen und gibt seitdem ihr Wissen an soziale Projekte weiter. 2008 machte sie sich als Beraterin für Strategisches Marketing, Innovation und Entrepreneurship selbständig. Neben ihrer Beratungstätigkeit setzt sie auch eigene Projekte um, erprobt neue Arbeitskonzepte in sich selbst organisierenden Netzwerken. Sie befasst sich seit langem mit den Erfolgsfaktoren von Innovationsprozessen im Social Intra- und Entrepreneurship.
Dr. Sunniva Engelbrecht

© privat

Dr. Sunniva Engelbrecht
geschäftsführende Vorständin, startsocial e. V.

Sunniva Engelbrecht ist promovierte Psychologin und leitet als geschäftsführende Vorständin den gemeinnützigen Verein startsocial. Freiwillig Engagierte in ihrem Tun zu fördern und zu unterstützen gehört bei startsocial zu ihrem Tagesgeschäft. Wirkungsvolle, innovative Geschäftsmodelle im sozialen Sektor über eine Impulsförderung hinaus strukturell gut zu etablieren, ist ihr eine Herzensangelegenheit. Als Psychologin ist sie als Sachverständige in familiengerichtlichen Verfahren tätig.
Misti Frantzen

© René Ruelke

Misti Frantzen
Geschäftsführerin von Meister Cody

Misti Frantzen setzt mit digitaler Technologie Zeichen. Sie konzentriert sich darauf, denen zu helfen, die sich momentan schwer tun. Sie ist Geschäftsführerin von Meister Cody, den motivierenden Lern-Apps aus der Lernforschung. Sie ist Mitbegründerin von Routine Health, der AR-Reha-App, die Menschen mit Phantomschmerzen hilft sowie der Firma the nix company, die für die VR-App Pingunauten-Trainer bekannt ist, die Kinder auf MRT-Untersuchungen vorbereitet. Zudem ist sie im Beirat von PROMPT, einer Open-Source-App, die Kinder beim selbstregulierten Lernen mit digitalen Medien unterstützt. Misti Frantzen ist dankbar und stolz, mit Spitzenforschern in ganz Deutschland kooperieren zu dürfen.
Frank Frick

© Bertelsmann Stiftung

Frank Frick
Director bei der Bertelsmann-Stiftung

Frank Frick ist seit 1994 bei der Bertelsmann Stiftung in verschiedenen Bereichen tätig. Zuvor absolvierte er den Studiengang Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin mit Diplomabschluss. Seit 2012 verantwortet er als Director das Programm Lernen fürs Leben in der Bertelsmann Stiftung. Seine Arbeitsschwerpunkte fokussieren dabei Aspekte der Weiterbildung, Berufsausbildung, Teilqualifikationen, Messung und Anerkennung beruflicher Kompetenzen, Digitalisierung sowie innovative Ansätze zu zukunftsweisenden Ausbildungskonzepten.
Mario Geissler

© Steffen Geißler

Jun.-Prof. Dr. Mario Geißler
Junior-Professor für Geschäftsmodellentwicklung, TU Chemnitz

Dr. Mario Geißler verfügt über langjährige Erfahrung in Forschung, Lehre und Technologietransfer. Seit 2007 fördert er Start-ups aus dem Hochschulumfeld. Von 2013 bis 2020 war er Juniorprofessor für Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge und erhielt für seine Arbeiten mehrere Forschungsauszeichnungen. Er setzte sich für den Praxistransfer seiner Forschung ein und gründete 2018 die Q-HUB GmbH, um die Start-up- und Innovationscommunity im Großraum Chemnitz weiterzuentwickeln. Dort unterstützt er mittelständische Unternehmen und Start-ups bei den Themen Geschäftsmodellentwicklung und -innovation. Seit April 2020 ist er Lehrstuhlvertreter der Professur Marketing und Handelsbetriebslehre an der TU Chemnitz.
Adriana Groh

© privat

Adriana Groh
Head of Civic Tech, Open Knowledge Foundation Deutschland

Adriana Groh leitet den Bereich Civic Tech bei der Open Knowledge Foundation Deutschland, einer in Berlin ansässigen NGO mit internationalen Chaptern. Sie ist Direktorin des Prototype Fund, dem ersten deutschen Förderprogramm für innovative Open-Source-Software dieser Art, und setzt sich für ein offenes Tech-Ökosystem in Europa ein. Adriana ist Co-Initatorin des #WirVsVirus Hackathons der Bundesregierung, bei dem 2020 knapp 30.000 Menschen innovative Ideen gegen die Corona-Krise erarbeitet haben, und Gründerin der Initiative Wepublic zur Bundestagswahl 2017. In ihrem Studium in Maastricht und Frankfurt hat sie sich mit demokratischen Innovationen, Public Policy und Governance beschäftigt.
Theresa Grotendorst

© privat

Theresa Grotendorst
Gründerin und Geschäftsführerin fobizz, 101skills GmbH

Theresa Grotendorst ist Unternehmerin und Expertin für digitale Bildung. Sie ist Gründerin des EdTech Start-ups fobizz, der größten unabhängigen Weiterbildungsplattform für Lehrkräfte Deutschlands, sowie der Online-Kurs Plattform pubstage. Sie berät Organisationen im Bereich Bildung und Digitalisierung, entwickelt Workshop- und Weiterbildungskonzepte zu digitalen Themen und hat als Projektleiterin mehrerer Tech-Initiativen zahlreiche Events und Workshops zur Förderung digitaler Kompetenzen geleitet und kuratiert. Theresa Grotendorst arbeitete zuvor als IT Beraterin in der Verlagsbranche und hat Technische Redaktion und Informationsmanagement in Karlsruhe und Glasgow studiert.
Dr. Ali Aslan Gümüsay

© UHH, RRZ/MCC, Mentz

Dr. Ali Aslan Gümüsay
Forschungsgruppenleiter am Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

Ali Aslan Gümüsay forscht zu Entrepreneurship, Innovation, Führung, Organisationen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Er hat in führenden Zeitschriften wie dem Academy of Management Journal, Harvard Business Review und Research Policy publiziert. Dr. Gümüsay hält Vorträge zu Themen wie Soziales Unternehmertum, KI und zur Zukunft der Arbeit. Zuvor war er Forscher an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie Lecturer am Magdalen College der Universität Oxford, wo er promovierte. Zudem arbeitete ers als Berater bei der Boston Consulting Group (BCG).
Prof. Dr. H. Carsten Hahn

© privat

Prof. Dr. Carsten H. Hahn
University of Applied Sciences Karlsruhe

Carsten H. Hahn ist seit 2014 Professor für Enterprise-Resource-Planning (ERP), Innovation und Entrepreneurship an der Hochschule in Karlsruhe. Seine Forschungstätigkeit beinhaltet die Entwicklung von Plattformgeschäftsmodellen für mittelständische Unternehmen sowie digitale Geschäftsmodelle im Allgemeinen. Die Professur ist als Splittingprofessur ausgelegt, sodass Herr Hahn weiterhin als Senior Director for Platform Business Models bei der SAP SE beschäftigt ist, wo er 2001 seine Karriere begann. Herr Hahn promovierte in Marketing Science an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und ist Absolvent der Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim.

Laura Haverkamp

© Thorsten Doerk

Laura Haverkamp
Partnerin bei Ashoka Deutschland

Als Partnerin bei Ashoka Deutschland, Vorständin des Social Entrepreneurship Netzwerks Deutschland und Mitglied im Think Tank 30 der Deutschen Gesellschaft Club of Rome beschäftigt Laura Haverkamp die Frage, wie Sozialinnovator:innen und ihre Ansätze zu einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen können. Sie studierte Publizistik, Mandarin und Public Policy in Berlin, bevor sie 2011 nach vier Jahren in der PR-Beratung beim globalen Netzwerk Ashoka – Innovators for the Public einstieg. Als Brückenbauerin interessiert sie sich für die Organisation von (Zusammen)Arbeit, Bilder von Erfolg und dafür, wie immer mehr Menschen aktive Gestalter:innen von Gesellschaft werden können.
Stefan Heumann

© Sebastian Heis

Dr. Stefan Heumann
Mitglied des Vorstands, Stiftung Neue Verantwortung

Dr. Stefan Heumann ist Politikwissenschaftler. Vor der Berufung in den Vorstand hat er das Programm „Europäische Digitale Agenda“ aufgebaut, bis März 2016 geleitet und so die Grundlage für die Weiterentwicklung der Stiftung Neue Verantwortung (SNV) zum Think Tank für die Gesellschaft im technologischen Wandel geschaffen. Er arbeitet, spricht und schreibt zu Themen der nationalen und internationalen Digitalpolitik. Stefan engagiert sich als ehrenamtliches Mitglied des Vorstands der Open Knowledge Foundation Deutschland e. V. Er war als Sachverständiger Mitglied der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ des Deutschen Bundestags.
Tobias Himmerich

© EDUvation

Tobias Himmerich
Mitgründer und CEO, EDUvation GmbH

Tobias Himmerich hat mit meinSchulprojekt selbst ein Bildungs-Start-up gegründet und erfolgreich verkauft. Er hat einen MBA in Mergers und Acquisitions und bei einem Auslandssemester u. a. das Silicon Valley kennengelernt. 2016 gründete er gemeinsam mit weiteren Gründer:innen der EdTech-Szene die EDUvation GmbH, die neue Gründer:innen in der deutschen und internationalen Bildungslandschaft bei kaufmännischen Themen unterstützt.
David Hörmeyer

© ANTON

David Hörmeyer
Gründer ANTON

David Hörmeyer hat 2016 ANTON gegründet. Zuvor entwickelte er verschiedene Lern-Apps und arbeitete als Strategieberater, Investor und für ein deutsches Start-up in China. Seine Expertise liegt in der Entwicklung und Vermarktung innovativer Produkte und Dienstleistungen. Er hat Diplom-Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim studiert.
Ela Kagel

© Boris A. Knop

Ela Kagel
Managing Partner, SUPERMARKT

Ela Kagel ist Gründerin und Geschäftsführerin des Community-Hubs SUPERMARKT Berlin. Sie beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit Digitaler Kultur, Open-Source-Technologien und nachhaltigen Wirtschaftsformen. Als Digitalstrategin berät sie Unternehmen und Organisationen bei gemeinsamen Veränderungs- und Steuerungsprozessen. Ela Kagel ist Vorstandsmitglied der Platform Cooperatives Germany eG, einem Verbund für die kooperative digitale Ökonomie. Sie ist Teil des Programmkomitees der re:publica und spricht auf internationalen Konferenzen zu Themen wie Plattform-Ökonomie und alternativen Wirtschaftsformen.

Julia Köhn

© Thomas Leidig

Julia Köhn
Projektleiterin, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

2015 begann Julian Köhn beim u-institut als Beraterin mit Schauspieldiplom, Tauchlehrerschein und MBA vornehmlich für das Projekt Kompetenzzentrum. Seit Frühjahr 2020 ist sie Projektleitung. Seit vielen Jahren berät sie Unternehmer*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft in ihrer unternehmerischen Entwicklung. Ihre beruflichen Stationen umfassen die Arbeiten als Schauspielerin, Unterwassertechnikerin in Macau /China bei einer der weltgrößten Artistik-Shows und die als Unternehmensberaterin. Sie hat zudem in Wien bei einer Stiftung gearbeitet, wo sie die internationalen Projekte an der Schnittstelle zwischen Kunst und Marine Conservation verantwortete.

PhD Gorgi Krlev

© Sebastian Weindel

Dr. Gorgi Krlev
Senior Researcher CSI, Visiting Professor Politecnico di Milano

Gorgi Krlev ist Senior Researcher am Centre for Social Investment (CSI) der Universität Heidelberg und Visiting Professor am Politecnico di Milano. Er hat an der University of Oxford (Kellogg College) promoviert und sitzt im Board of Directors des Euclid Network. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in den Bereichen soziale Innovation, Entrepreneurship und Wirkungsmessung. „Social Innovation: Comparative Perspectives“, ein Buch, das auf Basis EU-finanzierter Forschung entstand und von ihm mitgeschrieben und veröffentlicht wurde, hat den Buchpreis 2019 der Public and Non-Profit Division der Academy of Management (AOM) erhalten.
Dr. Gertraud Leimüller

© winnovation consulting gmbh

Dr. Gertraud Leimüller
Gründerin und Geschäftsführerin des Forschungs- und Beratungsunternehmens winnovation

Dr. Gertraud Leimüller MPA (Harvard) ist Gründerin und Geschäftsführerin des auf Open Innovation spezialisierten Forschungs- und Beratungsunternehmens winnovation in Wien. Sie ist Expertin für strategische Innovationsplanung und die gezielte Öffnung von Innovationsprozessen und hat u. a. die Open-Innovation-Strategie der österreichischen Bundesregierung 2016 mitgestaltet. Die Autorin zahlreicher Studien und Buchbeiträge ist stellvertretende Vorsitzende der österreichischen Branchenplattform Kreativwirtschaft Austria (KAT) und Mitglied des Stiftungsrats der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität.

Michael Liebe

© privat

Michael Liebe
Gründer und Geschäftsführer von Booster Space

Booster Space ist das Unternehmen, das u. a. die Veranstaltungsformate gamesweekberlin und Womenize! Games & Tech umsetzt. Michael Liebe ist für Kickstarter als Outreach Games Europe tätig. Bis 2014 war er verantwortlich für Neue Medien beim Medienboard Berlin-Brandenburg. Er ist Mitbegründer des Digital Games Research Center (DIGAREC) und war Projektleiter der dortigen Computerspielsammlung. Zudem ist er im Vorstand des gemeinnützigen Vereins gamology e. V. 2007 hat er gemeinsam mit Thorsten S. Wiedemann das Computerspielfestival A MAZE. gegründet. Als freier Journalist und Dozent arbeitet er zu den Themen Gamesentwicklung und –kultur.

Max Maendler

© Daniel Friedrich, Lehrermarktplatz

Max Maendler
Business Angel, Gründer Lehrermarktplatz und Regis24

Max Maendler ist Berliner Unternehmer und Business Angel sowie Gründer von Lehrermarktplatz und Regis24. Lehrermarktplatz ist die führende Plattform für Unterrichtsmaterialien im deutschsprachigen Raum. Regis24 ist eine erfolgreiche Online-Auskunftei. Als Business Angel war Max Maendler u. a. im Beirat von Sofatutor und Raisin. Er vertrat die Entrepreneurs‘ Organization EO als Regional Director Europe und engagiert sich bei Ashoka und STARTUP TEENS als Social Angel und Mentor. Er schreibt und referiert über Entrepreneurship, Start-ups und über die Schule von morgen.
Dr. Reinhard Millner

© Jürgen Angel (WU Wien)

Dr. Reinhard Millner
Senior Researcher, Head of Social Entrepreneurship Center

Reinhard Millner ist Mitgründer und Leiter des Social Entrepreneurship Center (SEC) sowie Senior Researcher am Kompetenzzentrum für Nonprofit Organisationen und Social Entrepreneurship der Wirtschaftsuniversität Wien. Er studierte Volkswirtschaftslehre sowie Betriebswirtschafts-
lehre an der WU Wien, in St. Gallen und London. Er lehrt in mehreren Ausbildungsprogrammen der WU, und war Gastdozent an der Zeppelin Universität, am Center for Philanthropy Studies der Universität Basel sowie Visiting Scholar an der Stockholm School of Economics. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte umfassen Social Entrepreneurship, Soziale Innovationen, Wirkungsmessung, Impact Investing sowie Philanthropie.
Jacob Nolte

© Privat

Jacob Nolte
Studienrat am Gymnasium am Silberkamp in Peine, Junior-Unternehmer 2007-2008, Schul- und Wirtschaftspate diverser Wirtschaftsprojekte sowie IT-Verantwortlicher der Schule

Im Rahmen der Junior-Programme des Instituts der deutschen Wirtschaft gründete Jacob Nolte mit Mitschülern 2007 ein Junior-Unternehmen, das 2008 als „bestes Junior-Unternehmen in Niedersachsen“ ausgezeichnet wurde. Während seines Studiums beriet er weitere Junior-Unternehmende und arbeitete als Selbstständiger in der IT-Systemadministration. Seit 2017 unterrichtet er die Fächer Deutsch und Politik-Wirtschaft, betreut als Schulpate diverse Wirtschaftsprojekte und verantwortet den IT-Bereich der Schule, v. a. die Infrastruktur sowie das digitale Lernen in den Tabletklassen. Der digitale Unterricht während der Corona-Pandemie wurde u.a. auf dem Microsoft-Bildungsblog als „best case“ vorgestellt.
Dr. Anja Oberländer

© Jespah Holthof

Dr. Anja Oberländer
Leitung, Open Science Universität Konstanz

Dr. Anja Oberländer leitet den Bereich Open Science an der Universität Konstanz. Im Rahmen dessen ist sie u. a. zuständig für die Koordination der BMBF-geförderten Kompetenz- und Vernetzungsplattform open-access.net sowie für diverse weitere Projekte im Kontext von Open Access und Open Science. Nach einem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Dortmund hat sie an der Bergischen Universität Wuppertal im Bereich Entrepreneurship Education promoviert sowie einen Master in Library and Information Science an der Humboldt Universität zu Berlin absolviert.
Silke Pach

© Daniel Riesterer

Silke Pach
Abteilungsleiterin Leibniz Gymnasium Rottweil, Kooperationen und Berufsorientierung

Silke Pach unterrichtet seit 2005 am Leibniz Gymnasium die Fächer Wirtschaft, Deutsch, Politik und Geschichte. Seit 2015 ist sie als Abteilungsleiterin zuständig für den Fachbereich der Sozial- und Sprachwissenschaften, für Kooperationen / Berufsorientierung sowie für die Schulentwicklung. Des Weiteren ist sie Mitglied im Lenkungsgremiun des regionalen Arbeitskreises Schule Wirtschaft e. V.. Ein schulischer Schwerpunkt ist die erfolgreiche Realisierung von Schülerfirmen in Zusammenarbeit mit dem Institut der Deutschen Wirtschaft Köln im Rahmen des bundesweiten Programms "Projekt Junior".
Micha Pallesche

© Frank Thissen

Micha Pallesche
Rektor, Ernst-Reuter-Gemeinschaftsschule in Karlsruhe

Micha Pallesche ist Rektor der Ernst-Reuter-Gemeinschaftsschule in Karlsruhe, der ersten Smart School Baden-Württembergs. Nach seinem Studium an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe, an der er u. a. Medienpädagogik als Zusatzstudium absolvierte, war er lange Jahre neben seinem Lehrerberuf an das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg abgeordnet. Er war zudem Mitglied einer Arbeitsgruppe des Forums Bildung Digitalisierung, welche die Kultusministerkonferenz beim Prozess zur Strategie “Bildung in der digitalen Welt” unterstützt und berät, sowie als Programmbeirat des Forums tätig. Micha Pallesche ist auch im Auftrag des BMBF bei der Entwicklung der Digital-Gipfel-Plattform „Digitale Zukunft: Lernen. Forschen. Wissen. - Schultransformation“ tätig. Zudem ist er Mitglied im Expertenkreis der Bundesregierung.
Stephanie Petrick

© PHINEO gAG

Stephanie Petrick
selbstständige Impact Investing Beraterin, Senior Advisor Impact Investing bei Phineo

Stephanie Petrick ist selbstständige Impact Investing Beraterin und Senior Advisor Impact Investing bei Phineo. Sie hat mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Beratung von Investorinnen und Investoren, Sozialunternehmen und internationalen Konzernen in Europa und den USA und leitete bis Ende 2020 den Impact Investing Bereich von Phineo. Ein besonderer Fokus ihrer Arbeit lag zuletzt auf der Identifizierung und Skalierung von sozialen Innovationen, insbesondere auch im Bereich Bildung, wo sie sich auch mit der Erprobung von innovativen Finanzierungsansätzen (Social Impact Bonds) beschäftigte. Stephanie Petrick ist Absolventin der European School of Business in Reutlingen (D) und der Reims Management School (F) und hält einen Abschluss in Stiftungsmanagement von der European Business School in Oestrich-Winkel (D).
Gerrit Pohl

© Center Smart Services, RWTH Aachen

Gerrit Pohl
Chief Digital Officer, ADAC SE

Gerrit Pohl arbeitet seit mehr als 20 Jahren an der Schnittstelle zwischen Technologie, Ökonomie, Innovation und Dauerneugierde und fokussiert sich dabei auf digital getriebene Transformationsbranchen wie etwa Medien, Finance, Travel oder Mobilität. Aktuell ist er als Chief Digital Officer der ADAC-Gruppe in München tätig, davor war er Director Go-to-Market und Cloud Innovation bei Microsoft, stellvertretender Digitalchef bei Gruner & Jahr und Director Digital beim Axel Springer Mediahouse in Berlin. Von 2004 bis 2007 hat sich Gerrit Pohl zudem als Forscher an der Technischen Universität Darmstadt mit der Theorie digitaler Güter am Beispiel der Medienindustrie beschäftigt.

Leon Reiner

© Michael Berger

Leon Reiner
Managing Director, Impact Hub Berlin

Leon Reiner ist Co-Founder und Geschäftsführer des Impact-Hub Berlin. Seine Aufgaben konzentrieren sich auf die Geschäftsfeldentwicklung und strategische Partnerschaften. Bevor er 2014 mit drei weiteren Personen das Impact Hub gründete, arbeitete er bereits in einem Beratungsunternehmen für Social Entrepreneurs und durfte den ersten Inkubator für soziale Start-ups im deutschsprachigen Raum beim Aufbau begleiten. Anfang 2017 war Leon zudem Mitgründer und Beirat des Social Entrepreneurship Deutschlands (SEND e.V.) und 2020 Co-Initiator des weltweit größten Hackathon #WirVsVirus. In seiner Heimatstadt München unterstützt Leon Impact Hub im Board.
Christian Rost

© Oliver Reetz

Egbert Rühl
Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft mbH

Egbert Rühl ist seit der Gründung 2010 Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Mit einem breiten Qualifizierungs- und Immobilienangebot, mehr als 200 Veranstaltungen im Jahr sowie den spezialisierten Teilmarktinitiativen nextMedia Hamburg, Gamecity Hamburg und designxport ist die Hamburg Kreativ Gesellschaft unter seiner Leitung zur größten Fördereinrichtungen für Kreativwirtschaft in Deutschland gewachsen. Mit dem Projekt Cross Innovation Hub ist die Kreativ Gesellschaft seit 2016 Pionier in der Förderung branchenübergreifender Innovation mit der Kreativwirtschaft. Egbert Rühl ist Initiator und Sprecher des Netzwerks öffentlicher Fördereinrichtungen für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland.

Prof. Dr. Søren Salomo

© privat

Prof. Dr. Søren Salomo
Technologie- und Innovationsmanagement, TU Berlin

Søren Salomo leitet das Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement an der TU Berlin und ist zudem Professor an der DTU – Dänische Technische Universität, Kopenhagen. Er ist ein international aktiver Forscher im Innovationsmanagement. Er ist Mitglied der Dänischen Akademie der Technischen Wissenschaften und Vorsitzender der Kommission Technologie, Innovation und Entrepreneurship im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft. Er ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Eriksholm Research Centera part of Oticon, aktiv in der Chemical Invention Factory der TU Berlin sowie Vertreter der TU Berlin im Deutschen Klima Konsortium.

Prof. Dr. Martina Schraudner

© privat

Prof. Dr. Martina Schraudner
Leitung, Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation, Leitung

Prof. Dr. Martina Schraudner leitet das Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation in Berlin und ist seit Januar 2018 im Vorstand der acatech– Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. Sie ist in nationalen und internationalen Auswahlgremien für anwendungsnahe Forschungs‐ und Innovationsprojekte und Hochschulräten tätig, ist Mitglied der Sozialkommission der Caritas, im Kuratorium der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF) sowie im Vorstand des Kompetenzzentrums Technik‐Diversity‐Chancengleichheit e.V. und der Technologiestiftung Berlin.
Arlett Stojanovic

© Ulrich Schepp

Arlett Stojanovic
Leiterin des Kompetenzzentrums „Innovation, Lernen, Wissen“, GIZ

Digitale Transformation in der Gesellschaft proaktiv gestalten, das bewegt Arlett Stojanovic. Im letzten Jahrzehnt ihrer mehr als 20-jährigen Karriere lag der Fokus auf Innovation und Digitalisierung, um öffentliche Dienstleistungen, Beteiligung und letztendlich Lebensqualität zu verbessern. Ihre Erfahrung umfasst das Management von Projekten zu Verwaltungsmodernisierung und Demokratieförderung für die OSZE, UNDP und die GIZ. Darauf folgte die Beratung und Konzeption von e-Governance-Projekten für die GIZ weltweit. Parallel dazu war sie Teil des Teams, das den GIZ internen Innovation Fund 2018/19 gewann. Seit 2020 ist sie Leiterin des Kompetenzzentrums „Innovation, Lernen, Wissen".
Prof. Dr. Janina Sundermeier

© privat

Prof. Dr. Janina Sundermeier
Digital Entrepreneurship und Diversität, FU Berlin

Janina Sundermeier ist Professorin für Digital Entrepreneurship und Diversität am Department Wirtschaftsinformatik der Freien Universität Berlin. In ihrer Funktion lehrt und forscht sie zu den Wechselwirkungen zwischen Diversität und digitalen Innovationsprozessen sowie den daraus entstehenden Produkten und Dienstleistungen. Frau Sundermeier ist zudem Gründerin des Digital Entrepreneurship Hubs und Initiatorin der Hello-Diversity!-Conference, des gleichnamigen Podcasts sowie der Veranstaltungsreihe WoMenventures. 2018 erhielt sie für ihr Engagement vom Stifterverband ein Fellowship für Innovationen in der Hochschullehre.

Lydia Thieme

© YanRevazov

Lydia Thieme
Mitarbeiterin Schulische Bildung, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Lydia Thieme arbeitet seit 2019 im Arbeitsbereich Schulische Bildung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Dort befasst sie sich besonders mit Fragen der Geschichtsvermittlung an Jugendliche und junge Menschen im digitalen Bereich. Sie studierte Kulturwissenschaften und European Studies an der Europa-Viadrina in Frankfurt (Oder). Nach ihrem Studium arbeitete sie mehrere Jahre im Agenturbetrieb im Bereich CSR-Kommunikation und Content Marketing für den Deutschen Sparkasse-und Giroverband.
Dr. Anika Thun

© Kalypso Media Group GmbH

Dr. Anika Thun
International Marketing Director, Kalypso Media Group GmbH

Als International Marketing Director und Prokuristin von Kalypso Media, einem global tätigen Publisher von Entertainment Software, befasst sich die promovierte Medienwissenschaftlerin vor allem mit der Konzeptionierung und Implementierung von Marketing- und Markteintrittsstrategien
für digitale Güter, neue Medien und innovative Geschäftsmodelle. Ihr Spezialgebiet ist die Schaffung, Erweiterung und das „Rebooting“ von Medienmarken im globalen digitalen Raum.

Stefanie Weidner

© GründerFinanz Hegemann e.K.

Stefanie Weidner
Leitung Unternehmensentwicklung, Corporate Innovation & Digitalisierung, GründerFinanz Hegemann e.K.

Stefanie Weidner ist studierte Service Designerin mit dem Fokus Innovationsentwicklung. Nach ihrem Studium baute sie die Coworking Marke Solution Space mit Standorten in Köln und später in Warschau auf, die sie 2017 an einen Berliner Immobilienkonzern auslizensierte. Nach 10 Jahren im Coworking- und Start-up-Umfeld widmet sich Stefanie nun neuen Aufgaben und Arbeitsbereichen. Seit 2019 leitet sie die Unternehmensentwicklung der GründerFinanz. Sie ist außerdem als Mentorin für junge Unternehmer*innen tätig, berät freiberuflich Unternehmen in den Themenfeldern Corporate Innovation und Digitalisierung und wurde u. a. als einer der TOP 50 Frauen für die digitale Zukunft ausgezeichnet.

Bernd Weismann

© privat

Bernd-Wolfgang Weismann
Ministerialrat a.D.

Bernd-Wolfgang Weismann ist Jurist und war bis zu seinem Ausscheiden aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie verantwortlich für die Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW). Er steuerte dort die Initiative und das Kompetenzzentrum KKW der Bundesregierung. Dabei stand er im regelmäßigen Dialog mit führenden Akteuren der Branche. Davor war er verantwortlich für die nationale Digital-Strategie sowie den IT-/ Digitalgipfel. In beiden Funktionen legte er einen Schwerpunkt auf die politische Konzeption und Umsetzung innovativer Formate und neuer Förderansätze für junge Kreativunternehmen und Geschäftsmodelle, auch mit besonderen Bezügen zu digitaler Bildung zu digitalem Unternehmertum.
Madeleine Wolf

© visionYOU GmbH | Paul Lorenz

Madeleine Wolf
CEO, visionYOU GmbH

Madeleine Wolf ist Mitgründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der visionYOU GmbH. Zuvor war sie knapp zehn Jahre bei der Deutschen Bahn AG tätig, darunter u. a. in der Strategieberatung im Bereich technische Innovationsprojekte. Madeleine Wolf studierte BWL mit Schwerpunkt Unternehmensberatung an der DHBW Stuttgart. Ihren Master machte sie in Nachhaltiger Unternehmensführung an der HNE Eberswalde. Seit Februar 2020 ist sie im Vorstand des AK Bildungspolitik beim Digitalverband Bitkom e. V. und wurde im September 2019 vom BMBF berufenes Mitglied der Digital-Plattform „Digitale Zukunft: Lernen. Forschen. Wissen.“ unter der Leitung von Bildungsministerin Karliczek.

-----------------------------------------------

*Das BMWi zitiert Informationen, die das jeweilige Jurymitglied eigenverantwortlich zur Verfügung gestellt hat.