Artikel - Regionalpolitik

Modellvorhaben "Unternehmen Revier" Den Strukturwandel gemeinsam gestalten

Einleitung

Das Modellvorhaben "Unternehmen Revier" gestaltet seit 2017 aktiv den Strukturwandel in den Braunkohleregionen Lausitzer Revier, dem Mitteldeutschen Revier, dem Rheinischen Revier und dem Helmstedter Revier. Hierzu erhalten die Reviere jährlich acht Millionen Euro. Von den bereitgestellten Mitteln erhält die Lausitz 40 Prozent, das Rheinische Revier 25 Prozent, das Mitteldeutsche Revier 20 Prozent und das Helmstedter Revier 10 Prozent. Das Modellvorhaben ist ein wichtiger Baustein der Strukturpolitik des Bundes.

Rheinisches Revier

Zukunft durch Partizipation“: Erstes online Revier-Forum zum Strukturwandel

Bürgerinnen und Bürger des Rheinischen Reviers konnten sich am Dienstag, den 12. Mai 2020 über die Strategien für den Strukturwandel im Rheinischen Revier informieren und ihre Anregungen mit Verantwortlichen der Zukunftsagentur sowie des NRW-Wirtschaftsministeriums diskutieren.
Die Gesichter der Zukunftsagentur Rheinisches Revier

*Was bewegt und was bewegen die Beschäftigten der Zukunftsagentur Rheinisches Revier? Was begeistert sie für den Strukturwandel? Auf der Facebook-Seite @zukunftsrevier stellen wir Ihnen einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zukunftsagentur in kurzen Porträts persönlich vor.

Weitere Informationen rheinisches-revier.us20.list-manage.com/track/click?u=e97950b4a1f0acec1e53c6d4e&id=a483c1a1ea&e=636ea554e0

Lausitzer Revier

Fördermittelübergabe an die ISIMKO GmbH

Mitte März 2020 hat die Wirtschaftsregion Lausitz den Zuwendungsbescheid für das innovative Vorhaben „Aufbau eines Test- und Schulungszentrums für kritische Netzwerke für industrielle und öffentliche Auftraggeber“ an die ISIMKO GmbH übergeben. Der Zuschlag war im 2. Ideen- und Projektwettbewerb „RIK Lausitz“ im Bundesmodellvorhaben Unternehmen Revier erteilt worden. Mit 60 Prozent Förderquote wird das Vorhaben mit fast 200.000 € unterstützt.

Mit diesen Mitteln wird ISIMKO ein Test- und Vorführzentrum für die technische Realisierung kritischer Netzwerke, zum Beispiel für öffentliche Verkehrsnetze oder Stadtwerke, errichten. Die Investition umfasst Netzwerktechnik der neuesten Generation, Hard- und Software für Präsentationen und Schulungen sowie die Standortvernetzung sowie ein Test- und Schulungszentrum.

Mehr Informationen unter: www.wirtschaftsregion-lausitz.de

Mitteldeutsches Revier

Ideenwettbewerb der Innovationsregion Mitteldeutschland für Strukturwandel in Vorbereitung

Ende April beschloss das 21-köpfige Regionale Empfehlungsgremium der Innovationsregion Mitteldeutschland per Videokonferenz die Durchführung eines zweiten öffentlichen Ideenwettbewerbs für das Bundesmodellvorhaben Unternehmen Revier. Dieser möchte innovative Projekte zur Gestaltung des Strukturwandels im Mitteldeutschen Revier identifizieren und ihre Umsetzung fördern.

In den vergangenen zwei Jahren konnten bereits 35 Vorhaben mit insgesamt rund 3,3 Millionen Euro gefördert und damit erste positive Impulse für den Strukturwandel ausgelöst werden. Für den neuen Wettbewerb stehen Fördermittel in Höhe von jährlich 1,6 Millionen EUR zur Verfügung. Gefördert werden investive und nicht-investive Projekte mit einer Förderquote von 60 bis 90 Prozent mit bis zu 200.000 EUR bei Einzelprojekten und 800.000 EUR bei Verbundprojekten.

Der Starttermin ist der 18. Mai 2020.

Mehr Informationen unter www.mitteldeutschland.com

Helmstedter Revier


Aufgrund der Corona-Krise wurde der Projektaufruf bis Mitte Mai verlängert. Am 4. Juni 2020 findet eine Online-Sitzung des Entscheidungsgremiums statt.

Laut dem Regionalmanagement ist im Helmstedter Revier in diesem Jahr mit einer erheblichen Steigerung der geförderten Projekte zu rechnen.

Darüber hinaus schreitet die Vernetzung mit den anderen Revieren weiter voran; partnerschaftliche Beziehungen werden mit allen drei anderen Revieren gepflegt. Sofern wieder möglich, lädt das Helmstedter Revier Anfang September zum nächsten Vernetzungstreffen nach Helmstedt ein.

Mehr Informationen unter: revier-helmstedt.de/kontakt

Mit dem Vorhaben sollen die Betroffenen vor Ort und ihre Ideen direkt einbezogen werden, um gemeinsam den Strukturwandel zu gestalten. Hierzu rufen die Reviere Ideen- und Projektwettbewerbe aus, an denen sich Menschen, Unternehmen und Initiativen aus der Region mit ihren Vorschlägen beteiligen können. Die überzeugendsten Ideen erhalten die Chance auf eine Förderung von bis zu 200.000 Euro, Kooperationsprojekte können mit bis zu 800.000 Euro gefördert werden. Verantwortlich sind die Reviere weitestgehend selbst: Sie organisieren die Wettbewerbsaufrufe, wählen die zu fördernden Projekte aus und wickeln die Förderung ab.

Die Grundlage für eine Förderung sind die "Regionalen Investitionskonzepte" (RIK). Diese wurden von jedem Revier in einem öffentlichen Verfahren im Jahr 2017 erarbeitet. In den RIK sind die Ziele und Zukunftsfelder der Reviere festgelegt. Die Bandbreite möglicher Förderung ist groß: Sie reicht vom Aufbau von Kompetenznetzwerken über die Anwendung neuer Technologien bis hin zur Entwicklung regionaler Leitbilder. Den Rahmen für die Förderung bildet die Förderrichtlinie Unternehmen Revier (PDF, 276 KB) des Bundes. Die 2019 erfolgte Weiterentwicklung greift die Erfahrungen aus den Revieren auf, ermöglicht eine intensivere Beratung der Antragsteller sowie eine höhere Förderung von Verbundvorhaben zur Stärkung von Kooperationen vor Ort.

Revier Lausitz Infokachel

Beteiligte Kommunen:

  • Landkreis Elbe-Elster (Brandenburg)
  • Landkreis Oberspreewald-Lausitz (Brandenburg)
  • Landkreis Dahme-Spreewald (Brandenburg)
  • Landkreis Spree-Neiße (Brandenburg)
  • Stadt Cottbus (Brandenburg)
  • Landkreis Bautzen (Sachsen)
  • Landkreis Görlitz (Sachsen)

Kontakt und weitere Informationen

Regionalpartner:
Wirtschaftsregion Lausitz GmbH
Herr Müller
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel: 03 55 / 288 90 403
E-Mail: rik@wirtschaftsregion-lausitz.de

Abwicklungspartner:
Landkreis Spree-Neiße,
Frau Linke
Heinrich-Heine-Straße 1
06618 Naumburg
Tel: 0 35 62 / 9 86 - 10205
E-Mail: z.controlling@lkspn.de

Weiterführende Informationen

Mitteldeutsches Revier Infokachel

Beteiligte Kommunen:

Freistaat Sachsen

  • Landkreis Leipzig
  • Stadt Leipzig
  • Landkreis Nordsachsen

Land Sachsen-Anhalt

  • Burgenlandkreis
  • Saalekreis
  • Stadt Halle (Saale)
  • Landkreis Mansfeld-Südharz
  • Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Freistaat Thüringen

  • Landkreis Altenburger Land

Kontakt und weitere Informationen

Regionalpartner:
Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
Herr Bohnenschäfer
Schillerstraße 5
04109 Leipzig
Tel: 03 41 / 6 00 16 - 2 60
E-Mail: Bohnenschaefer@mitteldeutschland.com

Abwicklungspartner:
Burgenlandkreis
Stabsstelle Strukturwandel
Frau Meinhardt
Schönburger Straße 41
06618 Naumburg
Tel: 0 34 45 / 73 13 93
E-Mail: meinhardt.anika@blk.de

Weiterführende Informationen

Rheinisches Revier Infokachel

Beteiligte Kommunen:

  • Rhein-Kreis Neuss
  • Kreis Düren
  • Rhein-Erft-Kreis
  • Städteregion Aachen
  • Kreis Heinsberg
  • Kreis Euskirchen
  • Stadt Mönchengladbach (NRW)

Kontakt und weitere Informationen

Regionalpartner
Zukunftsagentur Rheinisches Revier
Frau Monath
Karl-Heinz-Beckurts-Straße 13
52428 Jülich
Tel: 02461 690-186
E-Mail: zukunftsagentur@rheinisches-revier.de

Abwicklungspartner
Bezirksregierung Köln
Frau Eucken
Zeughausstraße 2 - 10
50667 Köln
Tel: 0221 147- 2982
E-Mail: gabriele.eucken@bezreg-koeln.nrw.de

Weiterführende Informationen

Helmstedter Revier Infokachel

Beteiligte Kommunen:

  • Stadt Braunschweig
  • Landkreis Helmstedt
  • Landkreis Wolfenbüttel
  • Stadt Wolfsburg

Regionalpartner:
Helmstedter Regionalmanagement (HRM)
Peter Klaassen

Hausanschrift: Poststraße 3, 38350 Helmstedt
Postalisch: Südertor 6, 38350 Helmstedt

Tel.: + 49(0) 5351 523 534 41
Mobil: + 49(0) 176 9732 1415
E-Mail: peter.klaassen@he-rm.de

Abwicklungspartner:
Landkreis Helmstedt
Franziska Manthei

Südertor 6, 38350 Helmstedt

Tel.: (05351) 121 - 1225
Fax: (05351) 121 - 1606
E-Mail: franziska.manthei@landkreis-helmstedt.de

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

  • 17.12.2019 - Pressemitteilung - Regionalpolitik

    Altmaier: Strukturwandel für Kohleregionen gestalten bevor Arbeitsplätze wegfallen – Förderprogramm „Unternehmen Revier“ wird aufgestockt und attraktiver

    Öffnet Einzelsicht