Mann und Frau sprechen miteinander

© gettyimages/filadendron

Erstellen Sie hier Ihr Einsparkonzept mit Hilfe einer externen Energieberaterin bzw. eines externen Energieberaters oder ihres eigenen Energiemanagers (sofern Sie über ein nach DIN EN ISO 50001 oder EMAS zertifiziertes Energie- oder Umweltmanagementsystem verfügen) und erfahren Sie, wie hoch das Einsparpotential Ihrer Maßnahme ist.

Das BMWi unterstützt Ihre Investitionen.

Wählen Sie in der Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft zwischen:

  • Modul 4: Energie- und ressourcenbezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen:
    a) Investitionszuschuss über das BAFA
    b) Kredit mit Teilschulderlass (Tilgungszuschuss) über die KfW
  • Förderwettbewerb:
    Investitionszuschuss über den Projektträger VDI/VDE-IT

Das Einsparkonzept ist das zentrale Antragsdokument im Modul 4 und im Förderwettbewerb. Es umfasst die Projektbeschreibung mit der fachlichen, qualitativen und quantitativen Beschreibung der Ausgangssituation, der geplanten Investition(en) und Maßnahme(n) und der erwarteten jährlichen Endenergie und Ressourceneinsparung sowie der daraus resultierenden CO2-Einsparung. Dabei sind nur Einsparungen anrechenbar, welche direkt auf die Umsetzung von Effizienzmaßnahmen innerhalb definierter Unternehmensgrenzen zurückzuführen sind.

Die geplante(n) Maßnahme(n) ist im Einsparkonzept jeweils wie folgt darzulegen:

  • Beschreibung des zu modifizierenden Systems sowie des Systemnutzens,
  • Darstellung des Status quo sowie der geplanten investiven Maßnahme(n),
  • Darstellung der aktuellen und erwarteten Endenergie- und Ressourcenverbräuche sowie
  • Berechnung der erwarteten Endenergieeinsparung und Ressourceneinsparung sowie der daraus resultierenden CO2-Einsparung

Erfahren Sie hier mehr über das Förderpaket „Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft"