Keyvisual zum Digital-Gipfel zeigt Silhouetten von Menschen mit digitalen Geräten

© BMWi

Der Gipfel und sein ganzjähriger Prozess bilden die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels. Seit 2017 firmiert der Nationale-IT Gipfel als Digital-Gipfel. Der neue Titel trägt dem Umstand Rechnung, dass der Gipfel die Digitalisierung in ihrer ganzen Breite spiegelt und dabei Anbieter- und Anwenderseite einbezieht, von der Industrie 4.0 bis zur Kultur- und Kreativwirtschaft.

Der Gipfelprozess ist in zehn Plattformen organisiert, die wichtige Handlungsfelder im Zuge der Digitalisierung aufgreifen und konkrete Projekte erarbeiten. Die Gestaltung des digitalen Wandels soll gemeinsam mit den Herstellern und Anwendern von IT, der Wissenschaft und den Sozialpartnern sowie gesellschaftlichen Gruppen umgesetzt und weiterentwickelt werden.

Eine detaillierte Übersicht zur Organisation des Digital-Gipfels sowie Informationen zu dem Wirken der einzelnen Plattformen sowie dem jährlich wechselnden Schwerpunktthema finden Sie hier.

Der nächste Digital-Gipfel wird am 28. und 29. Oktober 2019 in Dortmund stattfinden. Schwerpunkt des diesjährigen Gipfels sind Digitale Plattformen.

Rückblicke aller vergangenen Digital-Gipfel auf digital-gipfel.de

2018 wurde der Digital-Gipfel am 3. und 4. Dezember 2018 in Nürnberg ausgerichtet. Dabei setzte der Gipfel einen besonderen thematischen Schwerpunkt beim Thema Künstliche Intelligenz (KI). Ein Thema, das gerade weltweit stark wachsende Aufmerksamkeit erlangt und zu einem Megathema der Digitalisierung geworden ist. Hier finden Sie das detaillierte Auftakt- und Hauptprogramm (PDF, 3 MB).

Der Digital-Gipfel 2018 und die Nationalen IT-Gipfel der vergangenen Jahre sind auf de.digital umfassend dokumentiert. Alle Zusammenfassungen und Rückblicke können Sie hier abrufen.