Weltkugel mit abstrakten Linien

© BMWi

Der Digital-Gipfel und sein ganzjähriger Prozess bilden die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels. Er spiegelt damit die Digitalisierung in ihrer ganzen Breite wider und bezieht dabei Anbieter- und Anwenderseite ein, von der Industrie 4.0 bis zur Kultur- und Kreativwirtschaft.

Der Gipfelprozess ist in zehn Plattformen organisiert, die wichtige Handlungsfelder im Zuge der Digitalisierung aufgreifen und konkrete Projekte erarbeiten. Die Gestaltung des digitalen Wandels soll gemeinsam mit den Herstellern und Anwendern von IT, der Wissenschaft und den Sozialpartnern sowie gesellschaftlichen Gruppen umgesetzt und weiterentwickelt werden.

Eine detaillierte Übersicht zur Organisation des Digital-Gipfels sowie Informationen zu dem Wirken der einzelnen Plattformen sowie dem jährlich wechselnden Schwerpunktthema finden Sie hier.

Aktuelle Informationen und Rückblicke aller vergangenen Digital-Gipfel auf www.digital-gipfel.de

Der 14. Digital-Gipfel fand am 30. November und 1. Dezember 2020 in virtueller Form statt. Dabei setzte der Gipfel einen besonderen thematischen Schwerpunkt beim Thema “Digital nachhaltiger leben“. Ein Thema, das gerade weltweit stark wachsende Aufmerksamkeit erlangt und dessen Bedeutung für die Wirtschaft und Gesellschaft in Zukunft weiter zunehmen wird.

Auch die Digital-Gipfel und Nationalen IT-Gipfel der vergangenen Jahre sind auf de.digital umfassend dokumentiert. Alle aktuellen Informationen und Rückblicke können Sie hier abrufen.