Die Meerestechnik ist ein wichtiger und hochinnovativer Teil der maritimen Wirtschaft in Deutschland. Sie ist ein dynamischer Bereich mit hoher Leistungsfähigkeit vor allem auf den Gebieten der Offshore-Technik zur Öl- und Gasgewinnung und der Offshore-Windenergie. Für weitere Bereiche wie Unterwassertechnik, Umwelt- und Sicherheitstechnik, Aqua- und Marikultur oder Verfahren zur Gewinnung von mineralischen Rohstoffen am Meeresboden bestehen ebenfalls gute Marktaussichten. Deutsche meerestechnische Unternehmen haben bislang insgesamt nur einen geringen Weltmarktanteil, besitzen aber ein erhebliches technisches Know-how und Innovationspotenzial, das aufgrund steigender Anforderungen (zum Beispiel an die Umweltverträglichkeit von Bohrungen in immer größeren Meerestiefen nach Öl und Gas) immer wichtiger wird.

Am 24. August 2011 hat die Bundesregierung deshalb den Nationalen Masterplan Maritime Technologien (NMMT) beschlossen, um unter anderem meerestechnische Aktivitäten auf Bundes- und Länderebene besser zu koordinieren und zu vernetzen.