Was machen Thermometermacher?

Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Gliederschmerzen? Höchste Zeit um Fieber zu messen. In wenigen Sekunden erfährt man, ob die Körpertemperatur zu hoch ist. Thermometer sind aber nicht nur für den "Hausgebrauch". Auch die Forschung ist auf exakte Thermometer angewiesen, um hohe Kälte- und Hitzegrade zu messen. Thermometermacher wählen die geeigneten Gläser aus und bringen die Glasröhren durch Ziehen, Drücken oder Blasen in Form. Dabei setzen sie auch elektronische Verfahren ein. Die Ausbildung erfolgt in einer der beiden Fachrichtungen:

  • Thermometerblasen
  • Thermometerjustieren

Diese Berufsausbildung wird nur in bestimmten Regionen angeboten.

Dauer der Ausbildung

  • 3 Jahre

Ausbildende Betriebe

  • Glas verarbeitende Betriebe

Abschluss

  • Die Ausbildung endet mit bestandener Gesellenprüfung bzw. Abschlussprüfung.