Initiative „Integration durch Ausbildung“

© iStock.com/monkeybusinessimages

Die BMWi-Initiative "Integration durch Ausbildung" trägt dazu bei, dass der Anteil der Jugendlichen mit Migrationshintergrund mit einer betrieblichen Berufsausbildung erhöht wird und sich diese Jugendlichen verstärkt für eine betriebliche Berufsbildung in einem der 327 Ausbildungsberufe entscheiden. Darüber hinaus will die Initiative Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund motivieren, verstärkt auszubilden.

Schwerpunkt der Initiative sind öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen, die gemeinsam mit den örtlichen Kammern (Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer) durchgeführt werden. Im Rahmen dieser Veranstaltungen werden Schülerinnen und Schüler von Haupt- und Realschulen, die einen Migrationshintergrund haben sowie jugendliche Flüchtlinge über die Chancen einer dualen Berufsausbildung informiert und zur Aufnahme einer Berufsausbildung nach dem Schulabschluss motiviert. In Dialogrunden mit ehemaligen und aktuellen Auszubildenden und deren Ausbildern werden positive Beispiele dargestellt. Zudem erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich bei den ausbildenden Unternehmen und den zuständigen Organisationen (Kammern, Arbeitsagentur) über einzelne Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. An den Ständen der Unternehmen haben die Jugendlichen außerdem die Möglichkeit, gemeinsam mit Ansprechpartnern aus den Unternehmen Praktika oder Ausbildungsverhältnisse zu vereinbaren.

2017 haben rund 850 Jugendliche sowie 60 Unternehmen an Veranstaltungen in Köln, im Ruhrgebiet (Recklinghausen) und in Frankfurt/Main teilgenommen.

Am 18.06.2018 hat im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Berlin zusammen mit den Berliner Kammern eine weitere Veranstaltung stattgefunden, an der insgesamt 150 Schülerinnen und Schüler teilgenommen haben, mehr als die Hälfte davon mit Flüchtlingshintergrund.

Für 2018 sind folgende weitere Veranstaltungen beabsichtigt:

  • 03.09.2018 in Frankfurt/Main
  • 18.09.2018 in Karlsruhe
  • 04.10.2018 im Ruhrgebiet (Gelsenkirchen)
  • 08.10.2018 in Duisburg - Marxloh
  • 23.10.2018 in Hamburg.

Darüber hinaus setzt sich das BMWi dafür ein, die Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen in den Lerninhalten der Berufsausbildung festzuschreiben. Dies führt zu einem besseren Umgang und Verständnis zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus unterschiedlichen Kulturkreisen und kann den Unternehmen unter anderem den Kontakt zu Unternehmen in anderen Ländern erleichtern.