Bundeswirtschaftminister Peter Altmaier spricht beim fachlichen Workshop zur kreativen Neunutzung von Leerstandimmobilien in Innenstädten.

© BMWi/Andreas Mertens

Einzelhandel

Kreative Neu-Nutzung von Innenstadtimmobilien: Altmaier lädt zu Workshop

Bei einem fachlichen Workshop zur kreativen Neunutzung von Leerstandimmobilien in Innenstädten traf Peter Altmaier rund 25 Vertreterinnen und Vertreter aus Gemeinden, Verbänden, Kultur sowie aus dem Einzelhandel. Der Workshop knüpfte an den im Oktober 2020 gestarteten Prozess Innenstädte an. Das Thema Leerstand und Nutzungskonzepte für Innenstadtimmobilien wurde darin von Teilnehmerinnen und Teilnehmern eines Runden Tisches als ein zentrales Handlungsfeld benannt.

Bundeswirtschaftminister Peter Altmaier beim Wirtschaftsgipfel mit Vertreterinnen und Vertretern von über 40 Verbänden

© BMWi/Andreas Mertens

Wirtschaftspolitik

Wirtschaftsgipfel zur Corona-Lage

Auf dem digitalen Wirtschaftsgipfel vom 16. Februar 2021 tauscht sich Peter Altmaier mit Vertreterinnen und Vertretern von über 40 Verbänden aus. Themen sind die aktuelle Lage der Wirtschaft, die Corona-Beschlüsse vom 10. Februar 2021, die Wirtschaftshilfen und mögliche Öffnungsperspektiven.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beim virtuellen Gebäudetag „Building the Future“

© BMWi/Andreas Mertens

Energiewende im Gebäudebereich

Energiewende im Gebäudebereich: ein starkes Signal für Klima und Konjunktur

Der Gebäudesektor ist wichtig für die Energiewende. Deshalb haben wir für 2021 fast sechs Milliarden Euro bereitgestellt zur Finanzierung von neuen Bundeszuschüssen für Haus- und Heizungsmodernisierungen.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier

© BMWi/Andreas Mertens

Energiewende

Klare Fortschritte in der Energie- und Klimapolitik

Das Bundeskabinett hat heute den 8. Monitoring-Bericht zur Energiewende beschlossen. Sowohl was den Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch als auch die Minderung der Treibhausgasemissionen angeht, wurden wesentliche Fortschritte erzielt.

Flaggen EU und Großbritannien

© stock.adobe.com - ink drop

Europäische Wirtschaftspolitik

Brexit: FAQ für Unternehmen

Die Einigung ist da - Änderungen für die Wirtschaft zum 1. Januar 2021.

Illustration zum Thema "Schlaglichter der Wirtschaftspolitik"

Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

Der Brexit ist vollzogen. Mit dem Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich wurde nach langen, intensiven Verhandlungen eine stabile Grundlage für die zukünftigen Wirtschaftsbeziehungen geschaffen. In der Rubrik „Im Fokus“ stellen wir das neue Abkommen vor und diskutieren die möglichen Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft.

Wie kann man Neustarthilfe beantragen?

Auch die Antragstellung auf Neustarthilfe erfolgt über die Antragsplattform der Bundesregierung www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/neustarthilfe.

MEHR ERFAHREN

Öffnet Einzelsicht

Zur heutigen Meldung des Statistischen Bundesamts zu den BIP Zahlen zum vierten Quartal 2020 erklärt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier:

Die heutigen Zahlen des Statistischen Bundesamts zum Wirtschaftswachstum im vierten Quartal 2020 sind ein wichtiges Signal der Zuversicht. Mit einem Wachstum von +0,3%ist das Ergebnis besser als von vielen Experten zunächst erwartet. Wir werden auch in den kommenden Monaten mit ganzer Kraft daran arbeiten, die Substanz unserer Wirtschaft zu erhalten.
Mehr erfahren

Bundesminister Altmaier am 19. Januar 2021 zur Einigung der Bundesregierung, die Überbrückungshilfe III stark zu vereinfachen und bei der Höhe mehr zu ermöglichen:

Wir werden die Überbrückungshilfe III drastisch vereinfachen und auch bei der Höhe noch eine Schippe drauflegen.
Mehr erfahren

Bundesminister Altmaier am 14. Januar 2021 zum Start für ein Interessensbekundungsverfahren für eine Förderung von Wasserstofftechnologien:

Wir wollen in Deutschland und Europa bei Wasserstofftechnologien weltweit führend werden und hierfür mit einem gemeinsamen europäischen Projekt Investitionen den notwendigen Schub verleihen.
Mehr erfahren

Bundesminister Altmaier am 30. Dezember 2020 zur Besiegelung des EU-China-Investitionsabkommens:

Das Investitionsabkommen zwischen der Europäischen Union und China ist ein handelspolitischer Meilenstein. Nach fast siebenjährigen Verhandlungen ist heute der Durchbruch gelungen. Das ist ein großer Erfolg und zugleich Ausdruck europäischer Geschlossenheit und Einigkeit.
Mehr erfahren

Bundesminister Altmaier am 28. Dezember 2020 zur EEG-Reform

Die EEG-Novelle 2021 tritt wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft. Das ist ein klares Zukunftssignal für mehr Klimaschutz und mehr Erneuerbare Energien. Das neue EEG schafft den Rahmen, mit dem wir das Ziel von 65 Prozent Erneuerbare Energien bis 2030 und Treibhausgasneutralität in der Stromversorgung in Deutschland noch vor dem Jahr 2050 erreichen können. Schon der Umfang der Novelle zeigt: Das ist ein großer und zentraler Schritt für die Energiewende.
Mehr erfahren

Bundesminister Altmaier am 22. Dezember 2020 zur Bilanz der deutschen EU-Ratspräsidentschaft:

Deutschland hat in einer sehr schwierigen Zeit als EU-Ratspräsidentschaft Verantwortung übernommen. ‚Gemeinsam. Europa wieder stark machen.‘ – so unser Motto und unser Anspruch. Ich bin stolz darauf, dass wir in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit unseren europäischen Partnern in den vergangenen sechs Monaten die Weichen dafür gestellt haben, dass die europäische Wirtschaft sich nicht nur von der Krise erholen, sondern gestärkt aus ihr hervorgehen wird.
Mehr erfahren

Bundesminister Altmaier am 11. Dezember 2020 zur Vorstellung des Zukunftsfonds:

Mit der Verabschiedung des Haushaltsgesetzes durch den Deutschen Bundestag geben wir heute auch den Startschuss für den Zukunftsfonds. Wir stellen zusätzlich 10 Milliarden Euro öffentliches Geld zur Verfügung und investieren damit in die Zukunft unserer Wirtschaft und in den Wohlstand von morgen.
Mehr erfahren
Grafik Corona-Virus Konjunkturpaket Moleküle Wasser Turbine eines Flugzeugs symbolisiert das Thema Schwerpunkte der Wirtschaftspolitik Errichtung einer Windenergieanlage Strommast symbolisiert das Thema Energie Arbeiter steht vor Container EU-Flagge zu Europäische Wirtschaftspolitik Roborter in der Industrie Fachtschiff symbolisiert das Thema Außenwirtschaft Serverraum in bunten Farben symbolisiert das Thema Digitale Welt Frau vor Pinwand symbolisiert Gründen Astronaut symbolisiert das Thema Luft- und Raumfahrt Auszubildende im KfZ-Betrieb Bad Schandau Urlauber und Strandkörbe am Strand zum Thema Tourismus Farbige geometrische Formen symbolisiert Kultur- und Kreativwirtschaft Frau sitzt mit Laptop am Fenster
Bad Schandau

Neue Länder stärken

Farbige geometrische Formen symbolisiert Kultur- und Kreativwirtschaft

Kultur- und Kreativwirtschaft

Frau sitzt mit Laptop am Fenster

BMWi-Themenportale