Neues Ponton-Boot-System für den Katastropheneinsatz vor dem Einsatz – gefördert durch das Bundeswirtschaftsministerium

Maritime Wirtschaft

Neues Ponton-Boot-System für den Katastropheneinsatz vor dem Einsatz

Der geschäftsführende Koordinator der Bundesregierung für die Maritime Wirtschaft, Norbert Brackmann, hat heute in Hamburg den Prototypen eines neuartigen Ponton-Boot-Systems vorgestellt – gefördert durch das Bundeswirtschaftsministerium.

Industrieforum 2021 zu Deutschlands Regionen: Basis der nachhaltigen Industrie von morgen

Bündnis "Zukunft der Industrie"

Industrieforum 2021 zu Deutschlands Regionen: Basis der nachhaltigen Industrie von morgen

Das erste virtuelle Industrieforum des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Kooperation mit dem Bündnis „Zukunft der Industrie“ unter dem Titel „Deutschlands Regionen: Basis der nachhaltigen Industrie von morgen“ fand statt.

Pressestatement von Peter Altmaier, geschäftsführender Bundeswirtschaftsminister, zu Verlängerung Kurzarbeitergeld und Corona-Hilfen

Wirtschaftspolitik

Corona-Wirtschaftshilfen werden bis Ende März 2022 verlängert

Pressestatement von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zu Verlängerung Kurzarbeitergeld und Corona-Hilfen

Flaggen EU und Großbritannien

© stock.adobe.com - ink drop

Europäische Wirtschaftspolitik

Brexit: FAQ für Unternehmen

Die Einigung ist da - Änderungen für die Wirtschaft zum 1. Januar 2021.

Illustration zum Thema "Schlaglichter der Wirtschaftspolitik"

Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

Die 19. Legislaturperiode war geprägt von großen Herausforderungen. Die Corona-Pandemie gehört dabei zweifellos zu den größten Bewährungsproben der letzten Jahrzehnte. Als Bundeswirtschaftsminister habe ich alles darangesetzt, die Härten der Pandemie abzufedern und die Substanz unserer Volkswirtschaft zu erhalten. Die Bundesregierung hat in kürzester Zeit das umfangreichste Rettungspaket der deutschen Geschichte auf die Beine gestellt und damit Millionen Arbeitsplätze gesichert; die befürchtete Insolvenzwelle blieb aus. Trotz globaler Lieferengpässe befindet sich die deutsche Wirtschaft wieder auf einem soliden Wachstumspfad. Darauf können wir stolz sein!

Wann endet die Antragsfrist für die Überbrückungshilfe III Plus sowie für die Schlussabrechnung?

Die Antragsfrist Überbrückungshilfe III Plus wurde verlängert und endet nun am 31.3.2022. Die Einreichungsfrist Schlussabrechnung wurde auf den 31.12.2022 verschoben.

MEHR ERFAHREN

Öffnet Einzelsicht
Meisterstücke

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Ich teile die Überzeugung der Wirtschaftsweisen, dass die Transformation unserer Wirtschaft hin zur Klimaneutralität große Chancen bietet - für die Unternehmen, aber auch für die Bürgerinnen und Bürger. Klimaschutz und Digitalisierung sind die zwei großen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte und beides müssen wir mit ganzer Kraft vorantreiben.
Mehr erfahren

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Der Ausstieg aus der Kohleverstromung bedeutet für die Reviere einen erheblichen Strukturwandel. Mit dem Investitionsgesetz Kohleregionen haben wir ein starkes Instrument geschaffen, um diesen Strukturwandel aktiv zu gestalten, damit neue und nachhaltige Wirtschaftsstrukturen und Arbeitsplätze in den Kohlerevieren entstehen. Der heute beschlossene Bericht zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Viele Pflöcke sind gesetzt.
Mehr erfahren

Peter Altmaier zur Herbstprojektion:

In diesem Jahr kommt es angesichts der aktuellen Lieferengpässe und weltweit hoher Energiepreise nicht zum erhofften Schlussspurt. In 2022 gewinnt die Wirtschaft deutlich an Fahrt.
Mehr erfahren

Peter Altmaier zum Thema Digitalisierung und KI:

Technologieanwendungen von und Vertrauen in Künstliche Intelligenz voranzubringen ist zentral für die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes, für Wohlstand und Arbeitsplätze.
Mehr erfahren

Zum heutigen Kabinettbeschluss zu den Hochwasser-Hilfen sagt der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier:

Wir tun, was notwendig ist, um den Menschen und Betrieben nach dieser dramatischen Flutkatastrophe schnell zu helfen. Für viele nehmen die Krisen kein Ende, auf Corona ist das Hochwasser gefolgt. Diese doppelte Betroffenheit hat neben persönlichem Leid auch die Zerstörung vieler Existenzgrundlagen ausgelöst. [...]
Mehr erfahren

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beim Austausch mit dem niederländischen Königspaar zu Wasserstoffkooperationen

Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für eine erfolgreiche Energiewende und CO2-freie Wirtschaft.
Mehr erfahren

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier über GaiaX-Partner 51nodes

Besonders für kleinere oder mittlere Unternehmen sowie Start-ups bietet ein Datenökosystem wie Gaia-X die Chance, schnell und einfach auf geteilte Ressourcen, wie beispielsweise leistungsstarke Infrastrukturen oder KI-Dienstleistungen, zuzugreifen und Daten mit Kooperationspartnern austauschen zu können. Das Engagement von 51nodes als noch junges, aber sehr innovatives Unternehmen zeigt dies eindrucksvoll. [...]
Mehr erfahren

Beauftragter für Digitale Wirtschaft und Start-ups und Koordinator für Luft- und Raumfahrt Thomas Jarzombek zum Start-up-Aktionsplan für die EU-Kommission

Die meisten Finanzierungsinstrumente des Bundes für Gründerinnen und Gründer sind stark mit europäischen Partnern verbunden. Unser Zukunftsfonds mit einem Volumen von 10 Milliarden Euro wird u.a. gemeinsam mit dem EIF und anderen europäischen Investoren auch europäische Wachstums-Start-ups adressieren und das Volumen auf 30 Milliarden Euro Kapital hebeln. (...)
Mehr erfahren

Bundeswirtschaftsminister Altmaier zur Zustimmung des Europäischen Parlaments zum neuen Handelsabkommen EU - Vereinigtes Königreich

Die Zustimmung des Europäischen Parlaments zum neuen Handelsabkommen mit dem Vereinigten Königreich ist ein wichtiger Schritt, damit das neue Abkommen noch im Mai in Kraft treten kann. Mit dem Abkommen wollen wir die Rechtssicherheit und Verlässlichkeit sowohl für Unternehmen wie auch für die Bürgerinnen und Bürger erhöhen und so unsere wirtschaftlichen Beziehungen wieder stärken.
Mehr erfahren

Bundeswirtschaftsminister Altmaier sagt zur am 22. April stattgefundenen Verständigung der Koalitionsfraktionen zum Thema EEG und zu weiteren Klimathemen:

Und er bewegt sich doch: Diese Woche zeigt mit drei wichtigen Entscheidungen, dass wir trotz der Corona-Pandemie beim Klimaschutz vorankommen. Erstens hat sich die EU auf ein historisches Klimaziel für 2030 verständigt und betont, dass wir an der Klimaneutralität im Jahr 2050 festhalten. [...]
Mehr erfahren

Zur Verständigung der EU auf ein EU Klimaziel 2030 und ein EU Klimagesetz erklärt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier:

Der Weg ist frei für ein ambitioniertes europäisches Klimagesetz! Das begrüße ich sehr. Wir haben mit klaren langfristigen Zielsetzungen jetzt die einmalige Chance, Klimaschutz und Wirtschaft gemeinsam voranzubringen und zu versöhnen. Wir können mit Investitionen in Innovationen und neue saubere Technologien Arbeitsplätze sichern und neue schaffen.
Mehr erfahren

Bundeswirtschaftsminister Altmaier am 1. April 2021 zur Überbrückungshilfe III

Die Corona-Krise trifft viele Unternehmen und Beschäftigte weiter hart. Mit einem neuen Eigenkapitalzuschuss helfen wir Unternehmen durch diese schwere Zeit. Auch wollen wir durch eine erneute Verbesserung der Überbrückungshilfe III die Veranstaltungs- und Reisewirtschaft weiter unterstützen.
Mehr erfahren

Bundesminister Altmaier am 10. März 2021 im Magazin „Markt und Mittelstand“

Der Mittelstand ist das Rückgrat unserer Wirtschaft und muss es auch bleiben.
Mehr erfahren

Bundesminister Altmaier am 15. März 2021 zur Impfstoffproduktion:

Impfstoffproduktion in Europa und in Deutschland erhöht die Liefersicherheit und ist in der aktuellen Phase der Pandemie ein ganz wichtiges Signal für den Wirtschafts- und Pharmastandort Deutschland.
Mehr erfahren
Grafik Corona-Virus Konjunkturpaket Moleküle Wasser Turbine eines Flugzeugs symbolisiert das Thema Schwerpunkte der Wirtschaftspolitik Errichtung einer Windenergieanlage Strommast symbolisiert das Thema Energie Arbeiter steht vor Container EU-Flagge zu Europäische Wirtschaftspolitik Roborter in der Industrie Fachtschiff symbolisiert das Thema Außenwirtschaft Serverraum in bunten Farben symbolisiert das Thema Digitale Welt Frau vor Pinwand symbolisiert Gründen Astronaut symbolisiert das Thema Luft- und Raumfahrt Auszubildende im KfZ-Betrieb Bad Schandau Urlauber und Strandkörbe am Strand zum Thema Tourismus Farbige geometrische Formen symbolisiert Kultur- und Kreativwirtschaft Frau sitzt mit Laptop am Fenster
Bad Schandau

Neue Länder stärken

Farbige geometrische Formen symbolisiert Kultur- und Kreativwirtschaft

Kultur- und Kreativwirtschaft

Frau sitzt mit Laptop am Fenster

BMWi-Themenportale