Logo Deutscher Gründerpreis

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für erfolgreiche Gründerinnen und Gründer sowie herausragende Unternehmer in Deutschland. Er wird jährlich für vorbildhafte Leistungen bei der Entwicklung von innovativen und tragfähigen Geschäftsideen und beim Aufbau neuer Unternehmen in den Kategorien Schüler, Start-up, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen.

Seit 2002 wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche ausgelobt. Alle Partner setzen sich aktiv für die Förderung des Unternehmertums und der Gründungskultur in Deutschland ein. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, namhaften Förderern, einem hochkarätigen Kuratorium und einem Experten-Netzwerk unterstützt.

Die Kategorien

In der Kategorie Schüler werden Jugendliche ausgezeichnet, die im Rahmen eines Existenzgründer-Planspiels das überzeugendste Geschäftskonzept für ein fiktives Unternehmen entwickelt haben.

Den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie Start-up erhalten Existenzgründer, deren Unternehmen ein bis drei Jahre alt sind. Prämiert werden Gründungskonzepte, die sich überdurchschnittlich erfolgreich im Markt durchsetzen konnten.

Der Preis in der Kategorie Aufsteiger wird an Gründer verliehen, deren Unternehmen ein außerordentliches Wachstum erreicht und das Potenzial zur Marktführerschaft haben. Die Firmen sind zwischen vier und höchstens sieben Jahre alt.

In der Kategorie Lebenswerk werden Unternehmer für die nachhaltige erfolgreiche Firmenentwicklung und Unternehmenskultur in Deutschland gewürdigt.

Ein Sonderpreis wird an Unternehmer vergeben, die besondere unternehmerische Herausforderungen auf eine außergewöhnliche Weise bewältigt haben.

Preise und Preisverleihung

Am 20. Juni 2017 fanden die feierliche Preisverleihung und die öffentliche Bekanntgabe der Preisträger im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin statt.

Die Finalisten und Preisträger erhalten umfassende Coaching- und Beratungsleistungen sowie Medientraining. Darüber hinaus stehen mit dem Alumni-Netzwerk sowie dem Kuratorium des Deutschen Gründerpreises viele erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer als Ansprechpartner zur Verfügung.

Alle bisherigen Preisträger sowie ihre Geschäftsmodelle werden auf der Seite des Deutschen Gründerpreises vorgestellt. Informationen zum Teilnahmeverfahren finden Sie hier.

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler ruft jährlich auch Jugendliche ab 16 Jahren auf, im Team fiktive Unternehmen zu gründen. Während der viermonatigen Spielphase haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Welt der Wirtschaft kennenzulernen und ihre unternehmerischen Fähigkeiten durch das Erstellen eines fiktiven Geschäftsplans unter Beweis zu stellen. Die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Gründung und die Kontakte zu echten Unternehmern vermitteln den jungen Teilnehmern neben theoretischem Wissen auch den praktischen Bezug zur Wirtschaft.

Jetzt bewerben für die Runde 2018!

Bewerbungen für die nächste Wettbewerbsrunde sind bis zum 22. Februar 2018 möglich. Das Siegerteam fährt zur großen Gala des Deutschen Gründerpreises nach Berlin. Die besten zehn Teams werden auf der Siegerehrung in Hamburg ausgezeichnet. Die besten fünf Teams nehmen am Future Camp teil, wo spannende Workshops und Trainings warten. Die Teams 6-10 erhalten attraktive Praktikumsplätze bei erfolgreichen Unternehmen. Mehr Informationen zum Wettbewerb und zur Anmeldung gibt's hier.

Planspiel in den Unterricht integrieren

Lehrer können das Planspiel in den Unterricht einbinden. Spielplattform des Wettbewerbs ist das Internet. Seit 1999 haben schon über 74.000 Schülerinnen und Schüler an Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel teilgenommen. Weitere Informationen zum Wettbewerb und der aktuellen Runde finden Sie auf dem Internetportal www.dgp-schueler.de.