Navigation

Veranstaltung - Leitbild Soziale Marktwirtschaft

Ungleichheit als wirtschaftspolitische Herausforderung Wege zu einem inklusiveren Wirtschaftswachstum

Einleitung

  • 16.03.2017

  • Heilig-Geist-Kapelle der Humboldt-Universität Berlin

Keyvisual zur Konferenz "Ungleichheit als wirtschaftspolitische Herausforderung - Wege zu einem inklusiv(er)en Wirtschaftswachstum"; Quelle: BMWi

© BMWi

Die Soziale Marktwirtschaft hat den Anspruch, Wettbewerb und Leistungsgerechtigkeit mit sozialem Ausgleich und Teilhabe am gesellschaftlichen Fortschritt zu verbinden. Die Frage, ob und wie unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem diesem Anspruch weiterhin gerecht wird, steht zunehmend im Fokus der Bürgerinnen und Bürger. Damit die Politik die Weichen in Richtung eines inklusiven Wachstums stellen kann, gilt es, die jüngsten Entwicklungen bei der Verteilung von Einkommen und Vermögen in Betracht zu ziehen sowie die ökonomischen Wechselwirkungen zwischen Wachstum und Verteilung genauer zu ergründen.

Vor diesem Hintergrund veranstaltete das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Wege zu einem inklusiv(er)en Wirtschaftswachstum“.
Expertinnen und Experten aus Forschung, Wirtschaft und Politik sind in Form von Vorträgen und Paneldiskussionen unter anderem folgenden Fragen nachgegangen. Wie genau hat sich Ungleichheit in Deutschland entwickelt? Was waren die treibenden Faktoren? (Wie) Wirkt sich eine zunehmende Ungleichheit auf Produktivität und Wirtschaftswachstum aus? Welche Rolle spielt die Politik wenn es darum geht, ein inklusive(re)s Wirtschaftswachstum zu erreichen?

Die Konferenz wurde in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin ausgerichtet.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Weiterführende Informationen

Präsentation der Veranstaltung

Vorschau auf unser überarbeitetes Online-Angebot

Beta-Prozess

Mit unserem überarbeiteten Online-Angebot möchten wir Sie noch umfassender informieren. Noch sind wir nicht ganz fertig ... Jetzt beta-testen und besser machen!

Nutzerbefragung

Nutzerbefragung

Wir würden gerne von Ihnen wissen: Wie gefällt Ihnen das neue BMWi.de? Was können wir noch verbessern?

Befragung starten