Navigation

Veranstaltung - Digitalisierung

2. Fachdialog Ordnungsrahmen für die digitale Wirtschaft - Digitale Plattformen

Einleitung

  • 30.05.2016

  • BMWi, Eichensaal Berlin

Keyvisual zum 2. Fachdialog Ordnungsrahmen für die digitale Wirtschaft - Digitale Plattformen; Quelle: BMWi

© BMWi

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat ein Konsortium bestehend aus der Universität Mannheim (MaCCI - Mannheim Centre for Competition and Innovation) und der FU Berlin sowie den Kooperationspartnern Universität Passau (Prof. Dr. Jan Krämer) und Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mit der Durchführung des Fachdialogs Ordnungsrahmen für die Digitale Wirtschaft beauftragt. Das BMWi will mit dem Fachdialog ein Forum für eine sachliche und wissenschaftlich fundierte Debatte über den Bedarf und die Optionen zur Weiterentwicklung des Ordnungsrahmens für die digitale Wirtschaft schaffen.

Im 2. Fachdialog wurden Fragestellungen im Zusammenhang mit Online- bzw. digitalen Plattformen diskutiert. Digitale Plattformen sind vor allem Soziale Netzwerke im Internet, Vergleichs- und Bewertungsportale, Suchmaschinen, Sharing-Plattformen, AppStores, Online-Marktplätze und Medienplattformen. Staatssekretär Matthias Machnig ging in einer Keynote auf die Weiterentwicklung des Ordnungsrahmens für digitale Plattformen ein.

Die Einladung richtete sich in erster Linie an Expertinnen und Experten aus Unternehmen und Verbänden der IKT-Branche und anderen Branchen, die von der Digitalisierung der Wirtschaft betroffen sind, sowie an Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Termin:
30. Mai 2016, 14 Uhr bis 17 Uhr

Ort:
BMWi, Eichensaal

Weiterführende Informationen

Pressemitteilung

  • 30.05.2016 - Pressemitteilung - Digitalisierung

    Pressemitteilung: Machnig: Grünbuch zu digitalen Plattformen Wegbereiter für fairen Wettbewerb und digitale Privatautonomie

    Bilderstrecke

    Öffnet Einzelsicht

Eindrücke vom 2. Fachdialog "Ordnungsrahmen für die digitale Wirtschaft - Digitale Plattformen"