Navigation

Veranstaltung - Handwerk

Das Wirtschaftsministerium auf der Internationalen Handwerksmesse

Einleitung

  • 24.02.2016 - 01.03.2016

  • München München

Das E-Haus auf dem BMWi-Gemeinschaftsstand; Quelle: BMWi/Maurice Weiss

Das E-Haus auf dem BMWi-Gemeinschaftsstand

© BMWi/Maurice Weiss

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) präsentierte sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand in Halle C 2 auf der Internationalen Handwerksmesse in München. Das Handwerk ist wesentlicher Teil des Mittelstands und Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Mit dem Aufgreifen der Themen Digitalisierung und Energieeffizienz sichert das Handwerk seine Zukunftsfähigkeit.

Die Internationale Handwerksmesse stand 2016 unter dem Motto "Die Zukunft ist unsere Baustelle - Bei uns steht digital nicht drauf, bei uns steckt es drin!". Das Motto sollte den Stellenwert von Digitalisierung und Energieeffizienz im deutschen Handwerk hervorheben. Denn die digitale und virtuelle Produktion wird auch das Handwerk in starkem Maße verändern. Daher lag in diesem Jahr auch der Akzent auf der zunehmend digitalen und virtuellen Produktion.

Mehr als 1.000 Aussteller aus Deutschland und aus über 30 Staaten präsentierten das Leistungsspektrum und Neuheiten der Branche.

Unter der Überschrift "Handwerk - Smart @ Home" konnten sich die Besucherinnen und Besucher auf dem Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) über Förder- und Beratungsangebote rund um die Themen Digitalisierung und Energieeffizienz informieren. Im Mittelpunkt stand hier das Energiehaus des ZVEH (Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke): Das Spektrum des Hauses reichte von Energieeffizienz über Haus- und Gebäudetechnik sowie Beleuchtung bis hin zum multifunktionalem generationsübergreifenden Wohnen und neuester Gebäudekommunikation. Darüber hinaus informierten Berater über Förderprogramme des BMWi. Rund um Energiewende und Energieeffizienz berieten ebenfalls Experten des BMWi und des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Expertinnen und Experten der Verbraucherzentralen, des Zentralen Innungsverbands der Schornsteinfeger und des Zentralverbands der Schornsteinfeger und der Deutschen Energieagentur (DENA) standen bereit, Fragen rund um die energetische Sanierung von Wohngebäuden, Fördermöglichkeiten und Energieeinsparoptionen zu beantworten. Live-Hacking-Präsentationen und Vorträge zur IT-Sicherheit rundeten das Angebot ab.

Um die Innovationstätigkeit im Handwerk zu steigern, fördert das BMWi die Ausstellung "Innovation gewinnt", wo Handwerksbetriebe besonders innovative Produkte und Verfahren in Halle C2 direkt neben dem Gemeinschaftsstand des BMWi zeigten.

Nicht zuletzt veranschaulichte die vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Sonderausstellung "Exempla 2016" unter dem Motto "kleine Bauten" Spitzenleistungen des Handwerks als Kooperationen zwischen Architektur und Design. Sie präsentierte damit den Besuchern die Qualität und Vielfalt handwerklicher Leistungen, hierzu gehörten auch die Ausstellungen "Talente" (Wettbewerb für Newcomer in Gestaltung und Technik) und "Meister der Moderne" (exzellente Arbeiten nationaler und internationaler Kunsthandwerker).

Das Bundeswirtschaftsministerium auf der Internationalen Handwerksmesse 2016

Pressemitteilung

  • 24.02.2016 - Pressemitteilung - Handwerk

    Pressemitteilung: Staatssekretärin Gleicke eröffnet Internationale Handwerksmesse 2016 in München

    Öffnet Einzelsicht

Vorschau auf unser überarbeitetes Online-Angebot

Beta-Prozess

Mit unserem überarbeiteten Online-Angebot möchten wir Sie noch umfassender informieren. Noch sind wir nicht ganz fertig ... Jetzt beta-testen und besser machen!

Nutzerbefragung

Nutzerbefragung

Wir würden gerne von Ihnen wissen: Wie gefällt Ihnen das neue BMWi.de? Was können wir noch verbessern?

Befragung starten